Fest gegen Südkorea

Nach dem vierten Spieltag bei der IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A übernahm die österreichische Nationalmannschaft die Tabellenführung. Am Schlusstag haben noch vier Nationen die Chance auf die beiden Aufstiegsplätze.

Die österreichische Nationalmannschaft hat bei der IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe in der Ukraine das Aufstiegsschicksal selbst in der Hand. Nach einem 5:0 (3:0,1:0,1:0) über das bisher ungeschlagene Südkorea übernahm Österreich nach vier Spieltagen die Tabellenführung.

Im ersten Drittel ließ sich die ÖEHV-Auswahl von den schnellen Koreaner nicht beeindrucken und hielt mit einem guten Körperspiel dagegen. Den Lohn dieser harten Arbeit gab es noch in den ersten 20 Spielminuten. Lukas Haudum und Brian Lebler brachten die Österreicher innerhalb einer Minute mit 2:0 in Führung.

Dominique Heinrich legte wenige Minuten später noch die 3:0-Zwischenführung nach. Der bisherige ungeschlagene Tabellenführer schien damit gebrochen, Südkorea konnte in weiterer Folge nicht zulegen. Österreich kontrollierte Spiel wie Gegner und machte den Sack noch im zweiten Drittel zu.

Konstantin Komarek stocherte die Scheibe zum 4:0 ins Tor (25.), der koreanische Schlussmann verließ anschließend sein Gehäuse. Im Schlussabschnitt erhöhten die Österreicher mit dem ersten Teamtreffer von Steven Strong auf 5:0, gleichbedeutend mit dem Endstand.

"Es war sicher unsere beste Leistung bei diesem Turnier, mit der Mannschaft bin ich sehr zufrieden", meinte Teamchef Roger Bader. "Es war Vieles dabei, wie ich mir schnelles und gutes Eishockey vorstelle. Dennoch müssen wir auf dem Boden bleiben, gegen Polen beginnt alles wieder bei null. Polen ist sehr hartnäckig und hat bisher wenig Tore bekommen. Im Vorjahr hat Polen uns geschlagen, daher brauchen wir ein gleiches Auftreten wie gegen Südkoream um zu gewinnen."

Am Freitag steigt der letzte Spieltag dieser Weltmeisterschaft, an dem noch vier Nationen um die zwei Aufstiegsplätze kämpfen. Mit einem Sieg über Polen (LIVE ab 16:00 Uhr bei ORF Sport+) würde sich die österreichische Nationalmannschaft die Goldmedaille und einen Platz bei der IIHF Weltmeisterschaft Top Division 2018 in Dänemark sichern.

2017 IIHF Weltmeisterschaft Division IA

22. - 28. April 2017
Spielort
Kiew/Ukraine

Teilnehmer
Österreich, Kasachstan, Ungarn, Polen, Südkorea, Ukraine

Fanreisen
Das Angebot vom ÖEHV-Partner fanreisen24.com

Tickets
http://wmia2017.iihf.com/en/tickets/ 

Spielplan
22.04.2017, 12:30 Uhr: Ukraine - Ungarn 3:5 (1:12:1,0:3)
22.04.2017, 16:00 Uhr: Südkorea - Polen 4:2 (1:0,1:1,2:1)
22.04.2017, 19:30 Uhr: Österreich – Kasachstan 2:3 (0:2,2:0,0:1)
Tore: Komarek (25.), Raffl (38.) bzw. Dawes (9./PP, 15.), Markelov (44./PP)
Strafminuten: 16 bzw. 8

23.04.2017, 16:00 Uhr: Kasachstan - Südkorea 2:5 (1:1,1:0,0:4)
23.04.2017, 19:30 Uhr: Polen - Ukraine 2:1 (1:0,0:1,1:0)
24.04.2017, 19:30 Uhr: Ungarn – Österreich 1:3 (1:1,0:0,0:2)
Tore: Dansereau (7./PP) bzw. Raffl (4./SH), Hofer (45./PP), Heinrich (48./PP)
Strafminuten: je 8

25.04.2017, 12:30 Uhr: Kasachstan - Polen 1:0 n.V. (0:0,0:0,0:0)
25.04.2017, 16:00 Uhr: Ungarn - Südkorea 1:3 (0:0,1:1,0:2)
25.04.2017, 19:30 Uhr: Ukraine – Österreich 0:1 (0:0,0:1,0:0)
Tor: Woger (36./PP)
Strafminuten: 18 bzw. 12

26.04.2017, 19:30 Uhr: Kasachstan - Ukraine 4:2 (2:0,0:2,2:0)
27.04.2017, 16:00 Uhr: Polen - Ungarn 2:0 (0:0,2:0,0:0)
27.04.2017, 19:30 Uhr: Österreich – Südkorea 5:0 (3:0,1:0,1:0)
Tore: Haudum (13.), Lebler (13.), Heinrich (17.), Komarek (25.), Strong (50.)
Strafminuten: 4 bzw. 6

28.04.2017, 12:30 Uhr: Ungarn - Kasachstan
28.04.2017, 16:00 Uhr: Polen - Österreich
28.04.2017, 19:30 Uhr: Südkorea - Ukraine

Rang
1
2
3
4
5
6

Team
Österreich
Südkorea
Kasachstan
Polen
Ungarn
Ukraine

W
3
3
2
2
1
0

OTW
0
0
1
0
0
0

OTL
0
0
0
1
0
0

L
1
1
1
1
3
4

PTS
9
9
8
7
3
0

Tore
11:4
12:10
10:9
6:6
7:11
6:12

Modus
Es spielt jedes Nationalteam gegen jedes. Der Gruppensieger und der Zweitplatzierte steigen in die IIHF Weltmeisterschaft Top Division für 2018 auf. Der Letztplatzierte dieser Gruppe steigt in die Division I Gruppe B ab.

Mehr Informationen unter
http://www.iihf.com/competition/617/ und http://wmia2017.iihf.com/