Ungarische Klubs im Finalturnier

MAC Budapest und Fehervar AV19 zogen am Wochenende ungeschlagen in das Finalturnier des European Rookie Cups ein.

Bei den ersten beiden Vorrundenturnieren im European Rookie Cup setzten sich die beiden ungarischen Vertreter ohne Punkteverlust souverän durch. MAC Budapest gewann das Heimturnier gegen HK Slavija Ljubljana Junior (4:0), EC Red Bull Salzburg (5:1) und KHL Medvescak Zagreb (9:1). Österreichs Vertreter Salzburg wurde hinter Ljubljana Dritter.

In Kranj holte Fehervar AV19 in den drei Spielen drei Siege. Die Ungarn schlugen HK Triglav Kranj (9:4), HC TWK Innsbruck (13:1) und HK Stari Grad Vukovi Sarajevo (18:0). Innsbruck belegte hinter Kranj den Dritten Platz.

Am Montag begann das dritte Play-off-Turnier in Südtirol mit Ritten Sport Hockey, Debreceni HK, EC VSV und HD Mladi Jesenice. Gruppe vier der Vorrunde geht dann von 1. bis 4. April in Linz über die Bühne. Ab 7. April steigt in Zagreb das große "Final Four".