Rückschlag um den Klassenerhalt

Die österreichische U18-Nationalmannschaft unterlag am Dienstag im dritten Spiel der IIHF U18 Weltmeisterschaft Division I Gruppe A Norwegen knapp. Damit muss Österreich aber beide ausstehenden Partien gewinnen, um nicht abzusteigen.

Die dritte Begegnung bei der IIHF U18 Weltmeisterschaft Division I Gruppe A in Minsk/Weißrussland begann für die österreichische U18-Nationalmannschaft nicht nach Wunsch. Nach elf Minuten lag Norwegen, bisher ebenfalls ohne Punkte bei diesen Titelkämpfen, mit 2:0 voran.

Danach wechselten die Österreicher den Torhüter, Marcel Zitz gelang kurz darauf auch der Anschlusstreffer zum 1:2 (12.). Zwei Powerplay-Treffer der Norweger (19. und 25.) sorgten in dieser Partie aber für klare Verhältnisse. Die Österreicher kamen erst im Schlussdrittel auf, das 2:4 durch Thomas Winkler im Powerplay (55.) fiel zu spät.

Österreich hat damit vor den ausstehenden beiden Spielen gegen Weißrussland und Kasachstan drei Punkte Rückstand auf den rettenden fünften Platz. Aufgrund der verlorenen direkten Duelle gegen Frankeich und Norwegen müssen die ÖEHV-Burschen für den Klassenerhalt beide Partien am Mittwoch und Freitag gewinnen.

07. - 15.04.2016: IIHF U18 Weltmeisterschaft Division IA
Ort: Minsk/Weißrussland
Gegner: Deutschland, Weißrussland, Frankreich, Norwegen, Kasachstan
Ein Livestream der Spiele der österreichischen U18-Nationalmannschaft wird angeboten.

09.04.2016, 11:00 Uhr: Frankreich – Österreich 5:2 (1:0,1:2,3:0)
Tore: Addamo (4.), Gleizes (39./PP, 47./PP), Devouassoux (53.), Munoz (60./EN) bzw. Winkler (27./PP, 35./PP)
Strafminuten: 10 bzw. 8

10.04.2016, 11:00 Uhr: Österreich – Deutschland 0:2 (0:0,0:1,0:1)
Tore: Walther (30.), Soramies (53.)
Strafminuten: 8 bzw. 18

12.04.2016, 14:30 Uhr: Österreich – Norwegen 2:4 (1:3,0:1,1:0)
Tore: Zitz (12.), Winkler (55./PP) bzw. Harbosen (3.), Karlsen (11.), Pettersen (19./PP), Christensen (25./PP2)
Strafminuten: 16 bzw. 10

13.04.2016, 18:00 Uhr: Weißrussland – Österreich
15.04.2016, 14:30 Uhr: Kasachstan – Österreich