Niederlage gegen die Schweiz

In Dresden spielt die österreichische U16-Nationalmannschaft zum Saisonabschluss um den dritten Platz. Im Halbfinale gab es eine Niederlage gegen die Schweiz.

Wie im Vorjahr beim Heimturnier gelang der österreichischen U16-Nationalmannschaft auch beim Sechs-Nationen-Turnier in Dresden/Deutschland der Sprung in das Halbfinale. In diesem war die Schweiz nach einem harten Kampf aber eine Nummer zu groß. Zunächst konnte noch Julian Payr die frühe Schweizer Führung zu Beginn des zweiten Drittels für die Österreicher ausgleichen.

Nach dem erneuten Führungstreffer der Eidgenossen setzten diese im Schlussdrittel nach und gewannen am Ende mit 5:1. Die Schweiz rehabilitierte sich für das schwächere Abschneiden im Vorjahr und steht am Samstag im Endspiel gegen Gastgeber Deutschland (4:1 gegen Norwegen). Für Österreich geht es gegen die Skandinavier um Rang drei und um die Revanche für das im Vorjahr verlorene kleine Finale.

28.03. - 02.04.2016: U16 Sechs-Nationen-Turnier
Ort: Dresden/Deutschland
Gruppe A: Deutschland, Dänemark, Österreich
Gruppe B: Schweiz, Norwegen, Italien

29.03.2016, 19:30 Uhr: Österreich – Deutschland 4:6 (0:2,1:0,3:4)
Tore: Huber (23./PP), Rossi (41.), Wohlfahrt (51./PP), Baumgartner (60.) bzw. Eckl (4., 55.), Fleischer (13./PP2), Wirt (52.), Bokk (59.), Schitz (59.)
Strafminuten: 14 bzw. 10

30.03.2016, 19:30 Uhr: Dänemark – Österreich 3:4 (0:0,0:3,3:1)
Tore: Kaels (41.), Green (45./PP), Schultz (60.) bzw. Rossi (22.), Maier (32.), Huber (38./PP), Wohlfahrt (55./PP)
Strafminuten: je 10

01.04.2016, 16:00 Uhr, Halbfinale: Österreich – Schweiz 1:5 (0:1,1:1,0:3)
Tore: Barandun (3./PP), Triana (39.), Prysi (41./PP), Nussbaumer (48.), Wetter (57.) bzw. Payr (26./PP)
Strafminuten: 18 bzw. 20

02.04.2016, 13:00 Uhr, Spiel um Platz drei: Österreich – Norwegen