Perfektes Training

Zwei Trainingstage hat die österreichische Nationalmannschaft in Wien absolviert. Am Mittwoch erfolgte die Anreise zur Euro Ice Hockey Challenge. Martin Schumnig wird als Kapitän das junge Team Austria aufs Eis führen.

Nach einem Kraftcircuit am Montagabend und zwei Eistrainings am Dienstag stand für die österreichische Nationalmannschaft am Mittwoch der Anreisetag zur Euro Ice Hockey Challenge nach Budapest auf dem Programm. "Es waren zwei perfekte Tage, die wir wie geplant abhalten konnten. Die Stimmung in der Mannschaft ist gut, der Einsatz ebenso", meinte Teamchef Roger Bader vor der Abfahrt.

Österreich bestreitet am 3. November in der Arena Tüskecsarnok das Eröffnungsspiel gegen Italien und steht im zweiten Gruppenspiel zwei Tage später Südkorea gegenüber. Am 6. November folgt das Platzierungsspiel gegen den jeweils Gleichplatzierten der Gruppe A (Ungarn, Dänemark oder Polen). Die Beginnzeiten für die Finalspiele lauten 12:00, 15:30 und 19:00 Uhr.

Mit fünf kompletten Blocks wird Teamchef Bader dieses Sechs-Nationen-Turnier bestreiten, wobei stets eine Linie an den Spieltagen pausieren wird. Als Kapitän wird Martin Schumnig die junge Nationalmannschaft (Durchschnittsalter 23,2 Jahre) aufs Eis führen. Seine Assistenten sind Thomas Hundertpfund und Raphael Herburger.

"Wir wollen frech, schnell, dynamisch und mit viel Freude auftreten. Mir ist vor allem wichtig, dass wir einen guten Auftritt zeigen", fügte Bader noch an. "Die Art und Weise, wie wir spielen, wird ausschlaggebend über den Erfolg dieses Turniers sein. Wenn dann auch noch Siege herausschauen, ist es umso besser."

A-Nationalteam