Klare Niederlage

Im ersten von zwei Vorbereitungsspielen in Norwegen gab es für die österreichische Nationalmannschaft nichts zu holen. Am Sonntag gibt es Möglichkeit zur Revanche.

Im ersten Aufeinandertreffen mit Norwegen in der Jordal Amfi Arena in Oslo setzte es für die österreichische Nationalmannschaft eine 1:6-Niederlage, die bereits in den ersten Minuten ihren Lauf nahm. Mats Zuccarello, Norwegens NHL-Star, konnte in der Anfangsphase Österreichs Torhüter David Kickert zur 1:0-Führung für die Hausherren bewzingen.

Österreich kam nur langsam in die Gänge und wurde von einigen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen auch gebremst. So hatten die Norweger in den ersten zwei Dritteln zahlreiche Überzahlmöglichkeiten, die die österreichischen Spieler großteils gut verteidigen konnten. Mit Fortdauer des ersten Abschnitts kamen die Österreicher besser ins Spiel, nach der ersten Pause fanden aber die Norweger immer wieder Lücken vor. Mit vier Treffern in den zweiten 20 Minuten war diese Begegnung entschieden.

Im Schlussdrittel konnten auch die Österreicher, die ohne die NHL-Spieler Michael Grabner und Michael Raffl sowie Schweden-Legionär Konstantin Komarek spielten, erstmals anschreiben. Andreas Kristler verwertete eine schöne Kombination in Überzahl zum 1:5. Gegen Ende fiel dann noch der sechste norwegische Treffer zum Endstand.

"Wir haben das Spieltempo kennengelernt, dass in der nächsten Woche bei der Olympiaqualifikation gespielt wird. Zwei Drittel waren wir nicht bereit, jetzt wissen wir aber, wie es aussieht und wo wir stehen", lautete der Kommentar von Teamchef Alpo Suhonen. "Norwegen hat gute Spieler, Zuccarello und Kristiansen haben gezeigt, was sie können."

Im Anschluss an diese Partie erfolgte noch eine Verlängerung im neuen Modus Drei-gegen-Drei und ein Penaltyschießen, um eine Spielsituation für die Olympiaqualifikation in der nächsten Woche zu simulieren. Auch diese beiden Duelle gingen an Norwegen, 1:0 in der Overtime und 2:1 im Shootout. Am Sonntag folgt die Möglichkeit zur Revanche (ab 17:00 Uhr live bei LAOLA1.tv).

A-Nationalteam