U20-Turnier in Graz

Die österreichischen Nachwuchsteams stellen sich der internationalen Herausforderung. Für die U20-Nationalmannschaft ist das Vier-Nationen-Turnier in Graz die Generalprobe für die kommende IIHF Weltmeisterschaft.

Während die österreichische Nationalmannschaft zur Euro Ice Hockey Challenge nach Budapest fährt, stehen die österreichischen Nachwuchsmannschaften vorrangig bei Heimturnieren auf dem internationalen Prüfstand.

Die U20-Nationalmannschaft empfängt im neuen Eisstadion von Graz-Liebenau Dänemark, Lettland und Weißrussland. Dieses Vier-Nationen-Turnier hat bereits seit einigen Jahren bestand und wurde im letzten Frühjahr auf weitere vier Jahre abgeschlossen.

Für Österreich ist dies eine sehr gute Vorbereitung auf die von 11. bis 17. Dezember in Deutschland stattfindende IIHF U20 Weltmeisterschaft Division I Gruppe A, bei der im Vorjahr sensationell die Silbermedaille gewonnen wurde. Dänemark ist bereits eine etablierte A-Nation, Lettland (Aufsteiger) und Weißrussland (Absteiger) tauschten die Plätze in der IIHF U20 Top Division.

Dänemark, Lettland und Weißrussland kommen zum U20 Graz Cup.

Dänemark, Lettland und Weißrussland kommen zum U20 Graz Cup.

"Wir haben mit der U20-Nationalmannschaft eine sehr gute Entwicklung in den letzten Jahren genommen. Bei den internationalen Turnieren konnten wir zuletzt immer gute Ergebnisse holen", freut sich Head Coach Roger Bader auf das Heimturnier in der steirischen Landeshauptstadt. "In Graz haben wir sehr starke Gegner, das wird bereits eine Mini-WM für uns werden."

In St. Pölten läuft die U18-Nationalmannschaft auf und trifft beim Vier-Nationen-Turnier auf Ungarn, Italien und Slowenien. Die beiden Letztgenannten sind auch Gegner bei der IIHF U18 Weltmeisterschaft Division I Gruppe B im kommenden April. Nach Kick-Off-Meeting im Juni und Austrian Development Camp im Juli ist es der erste Zusammenzug dieser Jahrgänge, um die internationale Standortbestimmung zu ermitteln.

Bereits den zweiten Länderspieleinsatz absolviert das U16 Zukunft-Talente-Team mit dem Turnier im slowenischen Kranj. Nach zwei Siegen über die Schweiz im August in Innsbruck stehen in der ersten Novemberwoche Duelle gegen Slowenien, Italien und Ungarn auf dem Programm. Bereits traditionell fährt die U15-Nationalmannschaft zum Kufstein Cup, der zum zwölften Mal ausgetragen wird, nach Tirol. Mit einer Auswahl aus Bayern, einer Auswahl aus Sachsen und Italien warten die ersten Bewährungsproben dieser Saison auf die österreichische U15.

Auch für die drei Rookie-Talente-Teams (Jahrgänge 2003 und 2004) beginnt die neue Spielzeit mit einem ersten Sichtungscamp am 29. und 30. Oktober. Während sich Auswahl Ost und Süd in Wien treffen, bestreitet die Auswahl West in Südtirol ihr Trainingslager.

U20-Nationalmannschaft
31.10. - 06.11.2016: Vier-Nationen-Turnier
Ort: Graz
Teilnehmer: Österreich, Weißrussland, Dänemark, Lettland
03.11.2016, 19:00 Uhr: Österreich – Dänemark
04.11.2016, 19:00 Uhr: Österreich – Weißrussland
05.11.2016, 17:00 Uhr: Österreich – Lettland

U18-Nationalmannschaft
31.10. - 06.11.2016: Vier-Nationen-Turnier
Ort: St. Pölten
Teilnehmer: Österreich, Ungarn, Italien, Slowenien
03.11.2016, 15:40 Uhr: Österreich – Slowenien
04.11.2016, 19:10 Uhr: Österreich – Ungarn
05.11.2016, 13:40 Uhr: Österreich – Italien

U16-Nationalmannschaft
02. - 06.11.2016: Vier-Nationen-Turnier
Ort: Kranj/Slowenien
Teilnehmer: Österreich, Ungarn, Slowenien, Italien
03.11.2016, 14:40 Uhr: Österreich – Italien
04.11.2016, 18:00 Uhr: Österreich – Slowenien
05.11.2016, 10:00 Uhr: Österreich – Ungarn

U15-Nationalmannschaft
02. - 06.11.2016: Kufstein Cup
Ort: Kufstein
Teilnehmer: Österreich, Italien, Auswahl Bayern, Auswahl Sachsen
04.11.2016, 16:00 Uhr: Österreich – Bayern
05.11.2016, 16:00 Uhr: Österreich – Sachsen
06.11.2016, 08:00 Uhr: Österreich – Italien

U14 Rookie Talente Team (Jahrgänge 2003 und 2004)
29.-30.10.2016, Wien: RTT Ost Sichtungscamp und Spiele
29.-30.10.2016, Wien: RTT Süd Sichtungscamp und Spiele
29.-30.10.2016, Egna/Italien: RTT West Sichtungscamp und Spiele