KAC und VSV holen Nachwuchstitel

EC-KAC und EC VSV durften am vergangenen Wochenende in den jüngsten Nachwuchsklassen jeweils über einen österreichischen Meistertitel jubeln.

In Weiz fand am vergangenen Wochenende das Finalturnier um den österreichischen U12-Staatsmeistertitel statt. In zwei Fünfergruppen wurden in der Vorrunde die Halbfinalisten ermittelt, die besten Zwei pro Gruppe standen sich dann in den Kreuzspielen gegenüber. Der EC-KAC gewann Gruppe B ohne Punkteverlust vor dem EC Vienna Tigers, Gruppe A ging aufgrund des besseren Torverhältnisses an das Landesleistungszentrum Kärnten vor den EAC Junior Capitals.

Im Halbfinale setzte der EC-KAC seinen Siegeszug fort und stieg nach einem 4:1 über die Junior Capitals ins Endspiel auf. In diesem ging es gegen die EC Vienna Tigers, die das LLZ Kärnten mit 5:2 bezwangen. Auch im Finale waren die Klagenfurter nicht zu stoppen und holten mit dem 3:0-Sieg ungeschlagen den U12-Meistertitel. Rang drei ging nach einem 2:1 an die EAC Junior Capitals.

Endstand
1. EC-KAC
2. EC Vienna Tigers
3. EAC Junior Capitals
4. Landesleistungszentrum Kärnten
5. EC Red Bull Salzburg
6. Landesleistungszentrum Steiermark Süd/Graz99ers
7. EHC Liwest Linz/OÖ Warriors
8. HC TWK Innsbruck "Die Haie"
9. EC VSV
10. EC Bulls Weiz

Bester Torhüter: Nick Ziegler (EC Red Bull Salzburg)
Bester Verteidiger: Maco Kasper (EC-KAC)
Bester Stürmer: Moritz Lackner (EC-KAC)

Wie in Weiz spielte sich auch die österreichische U11-Nachwuchsklasse ihre Medaillengewinner für die Saison 2015/16 aus. In St. Pölten qualifizierten sich die EC Vienna Tigers und der EHC Liwest Linz aus Gruppe A sowie der EC VSV (ohne Punkteverust) und die EAC Junior Capitals aus Gruppe B für das Halbfinale.

Die EC Vienna Tigers setzten sich im ersten Halbfinale knapp mit 2:1 gegen die Junior Capitals durch, der EC VSV ließ dem EHC Liwest Linz beim 5:1 nicht den Funken einer Chance. Im Finale bauten die Villacher ihren Lauf aus, gewannen dieses mit 2:0 gegen die Vienna Tigers und krönten sich zum U11-Champion. Rang drei holten mit einem 2:1 nach Penaltyschießen die EAC Junior Capitals.

Endstand
1. EC VSV
2. EC Vienna Tigers
3. EAC Junior Capitals
4. EHC Liwest Linz/OÖ Warriors
5. EC Red Bull Salzburg
6. EC-KAC
7. Landesleistungszentrum Kärnten
8. Landesleistungszentrum Steiermark Süd/Graz99ers
9. HC TWK Innsbruck "Die Haie"
10. EC Bulls Weiz

Bester Torhüter: Martin Reder (EHC Liwest Linz/OÖ Warriors)
Bester Verteidiger: Karolina Hengelmüller (EC Vienna Tigers)
Bester Stürmer: Florian Lanzinger (EC VSV)