Halbfinale komplett

HD Mladi Jesenice setzte sich im dritten Viertelfinalduell gegen den EC-KAC durch und steht somit als letzter Teilnehmer im Halbfinale der Erste Bank Juniors League.

Drei von vier "Best-of-Three"-Viertelfinalserie der Erste Bank Juniors League wurden nach zwei Spielen bereits entschieden. Nur das Duell zwischen HD Mladi Jesenice und dem EC-KAC ging in eine dritte Begegnung. Und diese wiederum fand erst in der Verlängerung einen Sieger.

Nachdem die Klagenfurter drei Mal einen Rückstand ausgleichen konnten und sich 29 Sekunden vor Spielende in die Overtime retteten, dauerte diese exakt 19 Minuten. Denn in der 80. Spielminute schoss Sersen Jesenice in das Halbfinale.

Damit ist aus österreichischer Sicht nur noch Red Bull Salzburg unter den Top Vier vertreten. Das Halbfinale (Best of Three) beginnt am Samstag für Salzburg auswärts in Budapest und für Jesenice in Szekesfehervar.

Viertelfinale (Best of Three)
MAC Budapest - HC Orli Znojmo Junior 2:0 (6:0, 8:1)
Fehervar AV19 - VASAS-Continental Budapest 2:0 (6:4, 2:1)
HD Mladi Jesenice - EC-KAC 2:1 (5:1, 2:6, 4:3 n.V.)
EC Red Bull Salzburg - EV UPC Vienna Capitals 2:0 (3:2, 4:3)