Titel für Tigers und Junior Capitals

EC Vienna Tigers (U12) und EAC Junior Capitals (U11) sicherten sich die ersten Titel in den Finalturnieren der österreichischen Nachwuchsmeisterschaften.

In Innsbruck und Weiz wurden am Wochenende die Staatsmeistertitel in den Altersklassen U12 und U11 in einem Finalturnier mit acht Mannschaften ermittelt.

In der U12-Vorrunde holten sich EC Vienna Tigers, EAC Junior Capitals, EC-KAC und Landesleistungszentrum Kärnten die vier Halbfinaltickets. Dabei kam es in der Runde der besten Vier zu landesinternen Duellen, in denen sich der EC Vienna Tigers mit 4:0 gegen die EAC Junior Capitals durchsetzte und der EC-KAC gegen das LLZ Kärnten mit 4:3 knapp gewann.

Das Endspiel in Innsbruck war anschließend eine klare Angelegenheit für die Tigers, die sich mit einem 6:2-Erfolg gegen den EC-KAC die Krone aufsetzten. Bronze ging an das LLZ Kärnten mit einem 3:2 nach Penaltyschießen über die EAC Junior Capitals.

In der U11-Altersklasse, die zeitgleich in Weiz ihr Finalturnier hatten, sahen die vier Halbfinalisten ähnlich wie in Innsbruck aus. EC Vienna Tigers, EAC Junior Capitals und Landesleistungszentrum Kärnten standen erneut unter den besten Vier, hinzu gesellte sich bei diesem Turnier das Landesleistungszentrum Steiermark Süd/Graz99ers.

Die EAC Junior Capitals zogen mit einem 7:0 über den steirischen Vertreter hinweg, das LLZ Kärnten entschied die Begegnung gegen den EC Vienna Tigers mit 3:2 für sich. Das Finale zwischen EAC Junior Capitals und LLZ Kärnten benötigte ein Penaltyschießen, um den Gewinner zu ermitteln. Mathijs Lievens sorgte mit seinem verwandelten Versuch für große Freude bei den Wienern. Rang drei ging an die Tigers, die dem LLZ Steiermark Süd/Graz99ers beim 6:2-Erfolg keine Chance ließen.