Siege für Capitals und Budapest

EAC Junior Capitals und MAC Budapest starteten am Freitag jeweils mit einem Sieg in das Final Four des European Rookie Cup in Salzburg.

Bereits am ersten Spieltag des Final Four im European Rookie Cup in Salzburg präsentierten sich die vier Teilnehmer als ausgeglichene Kontrahenten. Im Eröffnungsspiel setzten sich die EAC Junior Capitals hauchdünn mit 5:4 (0:1,3:3,1:0) nach Verlängerung gegen Fehervar AV19 durch.

Es war ein offener Schlagabtausch, in dem die Ungarn zwei Mal mit zwei Toren in Führung lagen. Philipp Maurer brachte die Wiener mit einem Powerplay-Treffer zwei Minuten vor dem Ende aber in eine Overtime. 24 Sekunden vor Ende der Verlängerung sorgte Alexander Maxa für den Siegtreffer und Jubeltrauben bei den Capitals.

Dank eines starken Schlussdrittels drehte MAC Budapest die zweite Begegnung des Tages gegen HK Triglav Kranj und gewann am Ende mit 5:3 (1:2,1:1,3:0). Am Samstag kreuzen die beiden Gewinner die klingen und könnten bereits eine Entscheidung im Kampf um den Turniersieg erzwingen.