Salzburg ist U16-Champion

EC Red Bull Salzburg setzte sich in einer spannenden "Best-of-Three"-Finalserie um den österreichischen U16-Meistertitel am Mittwoch mit einem 5:4-Auswärtssieg beim Landesleistungszentrum Steiermark Süd/Graz99ers die Krone auf.

In Hart bei Graz fand am Mittwochnachmittag das entscheidende Spiel um den österreichischen U16-Meistertitel statt. Das Landesleistungszentrum Steiermark Süd/Graz99ers empfing dabei den EC Red Bull Salzburg, nachdem beide Mannschaften am letzten Wochenende je ein Spiel gewinnen konnten. Von 300 Zuschauern angetrieben wollten die Steirer im einzigen Heimspiel dieser Finalserie zeigen, dass sie zu Recht um den österreichischen Titel spielen.

Michael Pölzl bewies dies mit dem 1:0 in der 14. Spielminute. Nach dieser Zwischenführung entwickelte sich im zweiten und dritten Abschnitt ein offener Schlagabtausch, der bis zum Schluss auf dem Messers Schneide stand. Die Salzburger Gäste behaupteten zwar nach dem 3:1 immer wieder die Führung, die Steirer ließen aber nicht locker und kamen bis fünf Minuten vor dem Ende auf 3:4 heran.

Auch als die "Bullen" das 5:3 erzielten, fiel postwendend der Anschlusstreffer. In den letzten 60 Sekunden versuchten die Steirer noch einmal alles, der Ausgleich ging sich aber nicht mehr aus. Somit krönte Red Bull Salzburg die U16-Saison mit dem österreichischen Meistertitel, für den „Underdog“ aus Graz blieb aber ein ausgezeichneter zweiter Platz.

U16-Finalserie
21.03.2015: EC Red Bull Salzburg – LLZ Steiermark Süd/Graz99ers 4:1 (1:0,1:1,2:0)
22.03.2015: EC Red Bull Salzburg – LLZ Steiermark Süd/Graz99ers 3:4 (1:1,2:2,0:1)
25.03.2015: LLZ Steiermark Süd/Graz99ers – EC Red Bull Salzburg 4:5 (1:0,1:3,2:2)