Salzburg EBJL-Champion, KAC U18-Staatsmeister

Red Bull Salzburg entschied am Mittwochnachmittag die Finalserie der Erste Bank Juniors League gegen den EC-KAC für sich. Die Klagenfurter sicherten sich aber den österreichischen U18-Titel.

Nach je einem Auswärtssieg in der "Best-of-Three"-Finalserie der Erste Bank Juniors League gab es am Mittwoch ein entscheidendes drittes Finalspiel zwischen EC Red Bull Salzburg und EC-KAC.

Die Salzburger gingen in dieser Partie durch Niklas Postel früh in Führung (6./PP) und hielten diesen minimalen Vorsprung lange Zeit. Knapp vor der zweiten Pause konnten die "Bullen" durch Michail Sokolov auf 2:0 stellen, Daniel Obersteiner erzielte für die Klagenfurter aber rasch den Anschlusstreffer (44./PP). Als nur 39 Sekunde später Maximilian Gläßl den Zwei-Tore-Abstand aus Sicht der Salzburger wieder herstellte, war eine Vorentscheidung gefallen.

Marcel Zitz (57./PP) und David Matejovic (59./PP) schossen die Salzburger mit zwei weiteren Toren zum 5:1-Sieg und zum Triumph in der Juniors League. Die Spieler des EC-KAC dürfen sich aber trotzdem als Gewinner fühlen, gehört ihnen doch der Titel des österreichischen U18-Meisters.