Niederlage nach Penaltyschießen

Im zweiten Länderspiel gegen Frankreich musste sich die österreichische U16-Auswahlmannschaft knapp mit 2:3 nach Penaltyschießen geschlagen geben.

Auch im zweiten Spiel gegen Frankreich in Colmar blieb der österreichischen U16-Auswahlmannschaft trotz einer guten Leistung ein Sieg verwehrt. In einem von Österreich dominierten ersten Drittel, in dem Maxa und Höhn auch zwei Treffer gelangen, retteten sich die Franzosen aufgrund zweier österreichischer Fehler mit einem 2:2 in die erste Pause.

Den zweiten Abschnitt begannen die Österreicher wieder druckvoll, verloren aber nach einer Unterbrechung aufgrund einer kaputten Bande den Faden. Mit einem 2:2 ging es ins Schlussdrittel, in dem die Burschen von Trainer Andreas Brucker durchaus den Sieg am Schläger hatten.

"Wir haben besser gespielt als am Donnerstag, leider haben wir unsere Chancen nicht genutzt und im Penaltyschießen mit zwei Stangentreffer auch noch Pech gehabt", meinte Brucker. Am Samstag gibt es im dritten Duell noch eine Chance auf den ersten Sieg.

02. - 08.02.2015: Trainingslager und Länderspiele
Ort: Colmar/Frankreich
Gegner: Frankreich

05.02.2015, 19:00 Uhr: Frankreich - Österreich 3:1 (0:0,3:1,0:0)
Tor: Gehringer

06.02.2015, 19:00 Uhr: Frankreich - Österreich 3:2 n.P. (2:2,0:0,0:0)
Tore: Maxa, Höhn

07.02.2015, 12:00 Uhr: Frankreich - Österreich