Niederlage gegen Slowenien

Im zweiten Spiel der Euro Ice Hockey Challenge in Polen musste sich die österreichische Nationalmannschaft Slowenien mit 1:5 geschlagen geben. In einer ausgeglichenen Begegnung erzielte Manuel Ganahl das einzige österreichische Tor.

Im Vergleich zum ersten Spiel bei dieser Euro Ice Hockey Challenge im polnischen Katowice stellte Teamchef Daniel Ratushny seine österreichische Nationalmannschaft ein wenig um. Anstelle von Julian Großlercher feierte Stürmer Valentin Leiler sein Debüt im rot-weiß-roten Dress, im Tor begann wie schon gegen Südkorea David Madlener.

Nach einem ersten Abtasten in den ersten zehn Spielminuten erspielten sich die Slowenen leichte Vorteile und nutzten dies mit zwei Toren innerhalb von zweieinhalb Minuten auch zur 2:0-Führung. Die Österreicher hielten aber dagegen und konnten durch Manuel Ganahl in Überzahl auf 1:2 verkürzen (18.). Nach dem schnellen 1:3 kurz nach Wiederbeginn übernahm die junge österreichische Mannschaft das Kommando und erspielte sich einige Tormöglichkeiten.

Daniel Ban, Daniel Mitterdorfer, Marco Brucker und Konstantin Komarek ließen gute Chancen aus. Ein ähnliches Bild zeigte sich auch im Schlussabschnitt, als die Österreicher auf den zweiten Treffer drängten. Die Tore machten allerdings die Slowenen, die mit zwei schnellen Konterstößen den 5:1-Endstand herstellen konnten.

"Gegen Südkorea haben wir sicher einen glücklichen Sieg gefeiert. Gegen Slowenien haben wir schon viel besser gespielt, das Ergebnis fiel eindeutig zu hoch aus", meinte Teamchef Ratushny. "Wir hatten auch unsere Chancen, konnten diese aber nicht so eiskalt verwerten wie der Gegner. Wir haben am Samstag gegen Polen noch die Chance auf einen zweiten Sieg und die möchten wir wahrnehmen."

Nationalmannschaft
November 2015 – Euro Ice Hockey Challenge in Katowice-Janow/Polen
Termin: 2.-8. November 2015
Gegner: Polen, Slowenien, Südkorea

05.11.2015, 16:00: Südkorea – Österreich 1:2 n.V. (1:1,0:0,0:0)
Tore: S.W. Kim (1.) bzw. Hartl (1.), Ganahl (62./PP)
Strafminuten: 10 bzw. 2
05.11.2015, 19:30: Polen – Slowenien 1.2 (0:0,0:1,1:1)

06.11.2015, 16:00: <media 11985>Slowenien – Österreich 5:1 (2:1,1:0,2:0)</media>
Tore: Jeglic (13./PP, 45.), Ropret (16.), Repe (22.), Hebar (54.) bzw. Ganahl (18./PP)
Strafminuten: 16 bzw. 10

06.11.2015, 19:30: Polen – Südkorea
07.11.2015, 16:00: Slowenien – Südkorea
07.11.2015, 19:30: Polen – Österreich