Enge Partie gewonnen

Von Beginn an hatte die österreichische U18-Nationalmannschaft den Auftaktgegner beim U18 Austrian Hockey Board Tournament in Telfs im Griff, am Ende wurde es aber nur ein knapper 2:1-Sieg.

Mit einem knappen Auftaktsieg endete das erste Spiel beim diesjährigen U18 Austrian Hockey Board Tournament in Telfs. Bereits nach 21 Sekunden brachte Fabio Artner die österreichische U18-Nationalmannschaft gegen Slowenien in Führung. Samuel Witting sorgte noch im ersten Drittel für den Ausbau der Führung (16.).

Bis dahin und auch noch über weite Strecken des zweiten Abschnitts dominierten die Österreicher ihren Gegner. Aber eine Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Lucas Haberl nach einem Check (40.) brachte die Hausherren aus ihrem gut funktionierenden Spielrhythmus.

In dieser anschließenden fünfminütigen Überzahl verkürzten die Slowenen auf 1:2 und machten diese Partie noch einmal spannend. "Die Strafe hat uns völlig aus dem Tritt gebracht. Wir hatten danach leichte Abstimmungsprobleme, die wir in den nächsten Spielen beheben müssen. Wir waren zwar überlegen, konnten aber nicht sehr viele Torchancen herausspielen", meinte Trainer Dieter Werfring. Österreich trifft am Freitag auf Ungarn, das Italien mit 2:4 unterlag.

U18-Nationalmannschaft
02. - 07.11.2015: Austrian Hockey Board Tournament
Ort: Telfs

05.11.2015, 15:40 Uhr: Österreich – Slowenien 2:1 (2:0,0:0,0:1)
Tore: Artner (1.), Witting (16.) bzw. Mikulic (45./PP)
Strafminuten: 2 plus Spieldauerdisziplinarstrafe Haberl bzw. 4

06.11.2015, 19:10 Uhr: Österreich - Ungarn
07.11.2015, 13:40 Uhr: Italien - Österreich