Sieg und Niederlage am ersten Turniertag

Mit einer Niederlage gegen Gastgeber Ungarn und einem verdienten Sieg gegen Italien beendete die österreichische U16-Auswahlmannschaft den ersten Turniertag in Kaposvar.

Gegen Gastgeber Ungarn lieferte sich die österreichische U16-Auswahlmannschaft am ersten Turniertag in Kaposvar einen offenen Schlagabtausch. Zwar erwischten die Ungarn einen besseren Start und lagen nach 30 Minuten mit 4:1 in Front, die Österreicher ließen sich dadurch aber nicht vom Weg abbringen.

Die Treffer von Julian Pusnik und Alexander Maxa am Ende des zweiten Drittels beendeten aber die gute Aufholjagd. Im Schlussdrittel sollten keine weiteren Treffer fallen, Ungarn gewann schließlich mit 4:3. Im zweiten Spiel des Tages hatten die Österreicher aber das bessere Ende für sich und schlugen mit fünf verschiedenen Torschützen Italien verdient mit 5:2.

"Im ersten Spiel waren wir noch etwas müde und konnten den Drei-Tore-Rückstand nicht mehr ganz aufholen. In der zweiten Partie hat sich aber die ganze Mannschaft gesteigert und verdient gewonnen", meinte Head Coach Andreas Brucker. "Im Großen und Ganzen verbringen wir aber noch zu viel Zeit auf der Strafbank."

18.12.2014, 12:30 Uhr: Ungarn - Österreich 4:3 (2:1,2:2,0:0)
Tore: Horvath (1.), Peter (17.), Makovics (28.), Daadou (30.) bzw. Fröwis (6.), Pusnik (39./PP), Maxa (40.)
Strafminuten: 20 bzw. 18

18.12.2014, 17:00 Uhr: Österreich - Italien 5:2 (1:0,1:1,3:1)
Tore: Mitsch (10./PP), Singer (21./SH), Tröthan (43./PP), Fassler (43.), Schreier (48./PP2) bzw. Lauton (37./PP), Berger (47.)
Strafminuten: je 24

19.12.2014, 09:30 Uhr: Österreich - Slowenien
19.12.2014, TBA: Platzierungsspiel
20.12.2014, TBA: Platzierungsspiel