Salzburg im MHL-Achtelfinale gegen Riga

Mit einer Niederlage und einem Sieg am vergangenen Wochenende hat Red Bull Salzburg den Grunddurchgang der russisch-internationalen MHL auf Platz elf beendet.

52 Spiele sind eine beachtliche Anzahl für einen Grunddurchgang im Juniorenalter. Das erste Ziel von Red Bull Salzburg, das Erreichen des Play-off, wurde mit Rang elf fixiert.

Im Achtelfinale der Western Conference treffen die Salzburger auf den sechstplatzieren HK Riga und bestreiten die ersten beide Spiele der "Best-of-Five"-Serie auswärts.

Die nächsten zwei Spiele wären in Salzburg, ein fünftes und entscheidendes Spiel würde wieder in Riga stattfinden. Die Letten liegen in der Tabelle der Western Conference zwar fünf Plätze vor Salzburg, doch im direkten Duell beider Teams steht es 1:1. Die Salzburger unterlagen Ende September 2013 in Riga mit 1:2, revanchierten sich dafür aber Mitte Jänner mit einem 4:2-Heimsieg.

Für Salzburgs Assistant Coach Teemu Levijoki ist das eine machbare Aufgabe: "Ich glaube, die Letten liegen uns. Wenn wir unser Potenzial voll ausnutzen, können wir die nächste Runde erreichen. Aber bis dahin ist es natürlich noch ein weiter Weg. Jetzt müssen die Jungs zeigen, wofür sie eine ganze Saison lang trainiert und gespielt haben. Für viele ist das sogar noch Neuland, denn in den letzten zwei Jahren gab es kein Play-off."

MHL Play-off Western Conference, Achtelfinale
01.03.2014: HK Riga - EC Red Bull Salzburg
02.03.2014: HK Riga - EC Red Bull Salzburg
05.03.2014, 17:45 Uhr: EC Red Bull Salzburg - HK Riga
06.04.2014, 18:45 Uhr: EC Red Bull Salzburg - HK Riga (falls nötig)
09.03.2014: HK Riga - EC Red Bull Salzburg (falls nötig)