Rang fünf zum Abschluss

Für die österreichische U16-Auswahlmannschaft endete die Saison mit einem fünften Rang beim stark besetzten Sechs-Nationen-Turnier in Südtirol.

Die österreichische U16-Auswahlmannschaft belegte zum Saisonabschluss beim international sehr gut besetzten Sechs-Nationen-Turnier in Neumarkt/Südtirol den fünften Rang. Nach zwei Niederlagen in der Vorrunde trafen die Österreicher in den Platzierungsspielen zwei Mal auf den Gastgeber und eroberten Platz fünf.

Am Freitag war die Partie eine deutliche Angelegenheit. Daniel Obersteiner (2), Timo Demuth, Stefan Steurer und Luca Rodiga schossen die heimische Auswahl zu einem 5:2-Sieg. Das Rückspiel am Samstag war hart umkämpft, die Österreicher mussten sich im Penaltyschießen knapp mit 3:4 geschlagen geben. Dabei endeten drei Verlängerungen zu je fünf Minuten jeweils 0:0. Die Treffer des Teams von Head Coach Jorma Siitarinen erzielten in der regulären Spielzeit Daniel Obersteiner (2) und Timo Demuth.

Internationales U16 Sechs-Nationen-Turnier
Ort: Neumarkt/Italien
Gruppe A: Norwegen, Deutschland, Österreich
Gruppe B: Schweiz, Dänemark, Italien
08.04.2014, 16:00 Uhr: Österreich – Deutschland 1:5 (0:1,0:2,1:2)
09.04.2014, 16:00 Uhr: Norwegen – Österreich 4:0 (1:0,1:0,2:0)
11.04.2014, 12:45 Uhr: Österreich – Italien 5:2 (1:0,2:0,2:2)
12.04.2014, 09:15 Uhr: Italien – Österreich 4:3 n.P. (1:1,2:2,0.0)