Knappe Niederlage gegen Frankreich

Im ersten von drei Länderspielen gegen Frankreich musste sich die österreichische U18-Nationalmannschaft knapp mit 4:5 nach Penaltyschießen geschlagen geben.

Nach einem Trainingslager in Telfs übersiedelte die österreichische U18-Nationalmannschaft am Mittwoch in das französische Meribel, wo bis zum Samstag drei Länderspiele gegen Frankreich auf dem Programm stehen.

Im ersten dieser drei Duelle mussten sich die Österreicher am Donnerstag knapp mit 4:5 nach Penaltyschießen geschlagen geben. Zwischenzeitlich lag die Mannschaft von Trainer Dieter Werfring mit 3:1 voran, konnte diesen Vorsprung aber aufgrund von einigen individuellen Fehlern nicht bis zum Ende halten.

Mit einem Unentschieden endete diese Partie nach 60 Minuten, ein Penaltyschießen entschied am Ende über den Sieger. "Es waren zu viele Fehler im Spielaufbau dabei, dabei hatten wir über weite Strecken den Gegner unter Kontrolle. Unser Powerplay war ansprechend, daher hoffen wir am Freitag auf eine Revanche", meinte Werfring.

18.12.2014, 19:00 Uhr: Frankreich - Österreich 5:4 n.P. (1:1,2:2,1:1)
Tore Österreich: Maxa, Pilloni, Wolf, Witting

19.12.2014, 19:00 Uhr: Frankreich - Österreich
20.12.2014, 12:00 Uhr: Frankreich - Österreich