Gut in den "Kufstein Cup" gestartet

Mit einem 4:3-Sieg nach Penaltyschießen startete die österreichische U15-Auswahlmannschaft gegen eine bayrische Auswahl in den "Kufstein Cup".

Für die österreichische U15-Auswahlmannschaft hat der "Kufstein Cup" am Freitag erfolgreich begonnen. Gegen eine Auswahl aus Bayern siegte das Team von Trainer Thomas Wehrhan mit 4:3 nach Penaltyschießen, obwohl man nach 27 Spielminuten bereits mit 0:3 zurückgelegen war.

Zwei Treffer im Mitteldrittel durch Benedikt Wohlfahrt (29.) und Felix Müller im Powerplay (32.) gaben für den letzten Abschnitt aber noch einmal Hoffnung. Müller schickte diese Partie dann mit seinem zweiten Überzahltreffer in die Verlängerung (54.), in der keine weiteren Tore fielen.

Im entscheidenden Penaltyschießen schoss Marco Rossi die Österreicher zum Sieg. Am Samstag wartet im zweiten Spiel eine Auswahl aus Baden-Württemberg auf die heimische U15-Mannschaft.

U15 Kufstein Cup in Kufstein/Österreich
07.11.2014, 16:00 Uhr: Österreich – Auswahl Bayern 4:3 n.P. (0:2,2:1,1:0)
Tore: Wohlfahrt (29.), Müller (32./PP, 54./PP), Rossi (entscheidender Penalty) bzw. Artus (1.), Ribnitzky (11.), Schmid (27.)
Strafminuten: 12 bzw. 16

08.11.2014, 08:00 Uhr: Auswahl Baden-Württemberg – Italien
08.11.2014, 16:00 Uhr: Italien – Auswahl Bayern
08.11.2014, 19:00 Uhr: Österreich – Auswahl Baden-Württemberg
09.11.2014, 08:00 Uhr: Italien – Österreich
09.11.2014, 11:00 Uhr: Auswahl Bayern – Auswahl Baden-Württemberg