Gegen Frankreich ohne Sieg

Im Länderduell Österreich gegen Frankreich setzte es für die österreichische U18-Nationalmannschaft in Meribel in drei Tagen drei knappe Niederlagen.

Intensive Frankreich-Erlebnisse sammelte die österreichische U18-Nationalmannschaft in dieser Woche, nachdem man sich in Meribel drei Mal in Länderspielen gegenüberstand.

Es entwickelten sich drei knappe und abwechslungsreiche Partien, in denen allerdings stets die französischen Hausherren die Oberhand behielten. Am Samstag zeigten die Österreicher ihre beste Leistung an diesen drei Tagen, ließen aber wie bereits in den Begegnungen zuvor zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten ungenützt. So kamen die Franzosen auch in der letzten Partie zu einem 2:1-Erfolg. Den einzigen Treffer der Österreicher erzielte Pöschmann im zweiten Drittel.

"Diese drei Spiele waren besonders wertvoll, da wir sehen konnten, wer auf diesem Niveau schon bereit ist", meinte Head Coach Dieter Werfring. "Einige Spieler sind mit dem höheren Tempo bei internationalen Spielen nicht mitgekommen, konnten aber sicher daraus lernen. Wir müssen uns definitiv vor dem gegnerischen Tor noch verbessern und unser Durchsetzungsvermögen steigern."

U18 Trainingslager und Länderspiele
Ort: Meribel/Frankreich
18.12.2014, 19:00 Uhr: Frankreich – Österreich 5:4 n.P. (1:1,2:2,1:1)
Tore Österreich: Maxa, Pilloni, Wolf, Witting

19.12.2014, 19:00 Uhr: Frankreich – Österreich 6:4 (3:2,0:1,3:1)
Tore Österreich: Birnbaum, Jennes, Obersteiner, Pilloni

20.12.2014, 12:00 Uhr: Frankreich – Österreich 2:1 (1:0,1:1,0:0)
Tor Österreich: Pöschmann