Fokus auf die Weltmeisterschaft

Ein Vorbereitungsspiel absolviert die österreichische U20-Nationalmannschaft vor der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA, die am 14. Dezember beginnt. In Telfs stehen sich zunächst am Donnerstag noch Österreich und Frankreich gegenüber.

28 Spieler sind am Montag in Telfs zum Trainingslehrgang der österreichischen U20-Nationalmannschaft vor der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA eingerückt. Zehn dieser Cracks gehen ihrer Eishockeyleidenschaft im Ausland nach.

"Es gibt in Österreich sehr viele gute junge Spieler", meint Teamchef Roger Bader und versucht im gleichen Moment zu erklären, warum viele den Weg über die österreichischen Grenzen suchen: "Der Sprung in die österreichische Bundesliga ist für viele vielleicht zu groß. Daher gehen talentierte Junioren in eine starke Liga im Ausland, wie in die Schweiz oder nach Schweden. Sie suchen einen neuen Belastungsreiz und entscheiden sich für diesen Schritt in ihrer Entwicklung."

Der endgültige Kader für die Titelkämpfe in Asiago/Italien wird erst nach dem einzigen Vorbereitungsspiel gegen Frankreich (11. Dezember, 17:00 Uhr) feststehen. "In diesem Spiel wird es um das Einspielen der Automatismen gehen. Frankreich ist auf einem ähnlichen Niveau wie unsere WM-Gegner. Daher ist dies ein guter Test für unsere WM-Formation", fährt Bader fort.

Der Schweizer hielt außerhalb der Trainingslager, im Sommer in Kapfenberg und im November in Wien, und Länderspiele, Turnier in Dänemark im November, steten Kontakt mit seinen Spielern, um über ihren aktuellen Status bestens informiert zu bleiben. Alle 28 Spieler im finalen Camp in Telfs besitzen die Fähigkeit, an einer Weltmeisterschaft teilzunehmen und die gesetzten Ziele zu erreichen.

In die Bewertung der Spieler und die Zusammenstellung des Kaders flossen auch die Kommentare der Assistenten Alexander Mellitzer und Christoph Brandner sowie von Torhütertrainer Reinhard Divis, ein. "Vor allem mit Alexander habe ich regelmäßig Kontakt, da Christoph und Reinhard auch mit dem A-Team unterwegs waren. Wir haben unser Team so zusammengestellt, dass wir gemeinsam den größtmöglichen Erfolg erzielen können", der für Bader zumindest der Klassenerhalt sein soll.

07. - 12.12.2014: Trainingslager und WM-Vorbereitung
Ort: Telfs
11.12.2014, 17:00 Uhr: Österreich - Frankreich

13. - 21.12.2014: IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA
Ort: Asiago/Italien
14.12.2014, 17:00 Uhr: Österreich - Lettland
15.12.2014, 13:30 Uhr: Norwegen - Österreich
17.12.2014, 20:30 Uhr: Italien - Österreich
18.12.2014, 13:30 Uhr: Österreich - Slowenien
20.12.2014, 17:00 Uhr: Weißrussland - Österreich