Drei Siege gegen Ungarn

Die Trainingswoche im Februar war für die österreichische U18-Nationalmannschaft eine besonders erfolgreiche. In Telfs entschied der heimische Nachwuchs drei Spiele gegen Ungarn teils deutlich für sich.

Einen ersten perfekten Auftritt im Jahr 2014 legte die österreichische U18-Nationalmannschaft in Telfs aufs Eis. In der Trainingswoche mit drei Länderspielen gegen Ungarn, dem Ausrichter der IIHF U18 Weltmeisterschaft Division IB im April, holte der heimische Nachwuchs drei Siege.

Im ersten Aufeinandertreffen am Mittwoch glänzten mit Daniel Wachter (zwei Tore) und Mario Huber (drei Assists) zwei Spieler beim 5:2-Erfolg. Tags darauf meisterten die Österreicher einen frühen Rückstand und drehten im zweiten Abschnitt die Partie. Innerhalb von zwei Minuten stellten Clemens Paulweber (35., 37.) und Daniel Jakubitzka (35.) auf 3:1. Im Schlussdrittel hatten die Hausherren noch nicht genug und sorgten für ein klares 6:1.

Das abschließende Duell am Freitag war durchaus auf des Messers Schneide, die Ungarn führten früh mit 1:0. Mathias Hagen (5.) und Lukas Bär (25.) drehten das Zwischenergebnis um. Florian Baltram (42.) stellte auf 3:1 ehe die Ungarn wieder verkürzen konnten. Dario Winkler besiegelte vier Sekunden vor Spielende dann den 4:2-Sieg.

Das Trainerteam resümierte sehr positiv, so Head Coach Dieter Werfring: "Die Spieler haben die taktischen Vorgaben in Sachen Pressing, Eislauf- und Teamarbeit sehr gut umgesetzt. Bei die Weltmeisterschaft müssen wir aber noch bessere unsere Chancen verwerten." Von 13. bis 19. April bestreitet die U18-Nationalmannschaft die IIHF WM Division IB gegen Ukraine, Ungarn, Japan, Slowenien und Polen.

02. - 07.02.2014: Trainingslager und Länderspiele
Ort: Telfs
Gegner: Ungarn

05.02.2014, 19:00 Uhr: Österreich - Ungarn 5:2 (1:0,2:1,2:1)
06.02.2014, 14:00 Uhr: Österreich - Ungarn 6:1 (0:1,3:0,3:0)
07.02.2014, 13:00 Uhr: Österreich - Ungarn 4:2 (1:1,1:0,2:1)