Abschiedsfest für die Olympioniken

5.750 Zuschauer verabschiedeten die österreichischen Eishockey-Olympioniken zu den XXII. Olympischen Winterspielen. Bei der Generalprobe in Wien musste sich die österreichische Nationalmannschaft aber Dänemark knapp geschlagen geben.

Für ein Abschiedsfest im Eissportzentrum Kagran war angerichtet, 5.750 Zuschauer wollten die österreichischen Eishockey-Olympioniken vor dem Abflug zu den Olympischen Winterspielen nach Sotschi/Russland noch einmal beglückwünschen. Einziger Spielverderber an diesem Abend in Wien waren die Gäste aus Dänemark, die nach einer schnellen 2:0-Führung den Vorsprung verteidigten und schlussendlich einen knappen 3:2-(2:0,1:1,0:1)-Sieg feiern konnten.

"Es war ein sehr wichtiges Spiel für uns vor den Olympischen Spielen. Zu Beginn haben wir leider zu viele Strafen bekommen, das hat uns schnell in Rückstand gebracht", meinte Teamchef Manny Viveiros. Kim Staal im Powerplay (5.) und Jesper Jensen brachten die Dänen im ersten Abschnitt in Führung. Danach kamen die Österreicher, bei denen Rene Swette und Mathias Lange jeweils 30 Minuten im Tor standen, immer besser in die Partie.

Brian Lebler verwertete zunächst aus kurzer Distanz zum 1:2 (38.) und brachte die Hausherren nach dem 1:3 durch Steffen Frank (40.) mit seinem Powerplay-Treffer (49.) wieder zurück. In den letzten zehn Spielminuten versuchten die Österreicher noch den Ausgleich zu erzielen, dieser gelang aber nicht mehr.

"Wir haben gesehen, wo wir uns noch verbessern müssen, um bei Olympia nicht früh einem Rückstand nachzulaufen", analysierte Viveiros. "Am Mittwoch fliegen wir nach Sotschi und dann haben wir eine Woche Zeit, uns ideal auf dieses Großereignis vorzubereiten. Bei den Fans möchte ich mich auch bedanken, dieses Abschiedsfest gibt der Mannschaft trotz der Niederlage Selbstvertrauen."

Schlaf wird es vor dem Abflug ans Schwarze Meer wenig geben, muss noch das gesamte Material flugfertig verpackt werden. Um 9 Uhr wird am Mittwoch am Flughafen Wien eingecheckt und das Gepäck verladen, zwei Stunden später startet bereits die Maschine nach Sotschi.

Vorbereitung auf die Olympischen Winterspiele
04.02.2014, 20:20 Uhr: Österreich – Dänemark 2:3 (0:2,1:1,1:0)
Tore: Lebler (39., 49./PP) bzw. Staal (5./PP), Jensen (18.), Frank (40.)
Strafminuten: 10 bzw. 12