Vienna Tigers sind U11-Meister

Die EC Vienna Tigers/ELAP sicherten sich am Sonntag in Kitzbühel den Sieg beim Finalturnier in der U11-Altersklasse gegen den EC-KAC. Der dritte Platz ging an die EAC Junior Capitals.

Am vergangenen Wochenende fand in Kitzbühel das Finalturnier zur österreichischen U11-Meisterschaft statt. Insgesamt nahmen zehn Mannschaften zu je zwei Fünfergruppen teil und machten sich an vier Tagen die Medaillen untereinander aus.

Die beiden überragenden Teams standen sich dann auch im Finale gegenüber. Die EC Vienna Tigers/ELAP setzten sich gegen den EC-KAC deutlich mit 9:2 (5:1,3:1,1:0) durch und sicherten sich somit den Titelgewinn in der U11. Rang drei holten sich die EAC Junior Capitals nach einem 4:3 (1:1,1:2,2:0) gegen den EC VSV.

Bereits ab Freitag folgt das Finalturnier der nächsten Klasse, wenn sich Österreichs beste U12-Mannschaften in Weiz treffen. "Die Jüngsten, Burschen wie Mädchen, können sich untereinander mit den Jahrgangsbesten messen. 29 Spiele in drei Tagen sind Eishockey pur", erklärt Peter Schramm, Vizepräsident des Österreichischen Eishockeyverbandes.

Endstand beim U11-Finalturnier in Kitzbühel
1. EC Vienna Tigers/ELAP
2. EC-KAC
3. EAC Junior Capitals
4. EC VSV
5. EHC Linz/OÖ Warriors
6. SPG Salzburg/Gmunden
7. LLZ Kärnten
8. HC Innsbruck "Die Haie"
9. LLZ Tirol
10. EK Zell am See Juniors