Verabschiedung der Olympioniken

Verabschiedung der Eishockey-Olympioniken: Am 5. Februar hebt das österreichische Nationalteam nach Sotschi zu den Olympischen Spielen ab. Die große Abschiedsparty findet am 4. Februar mit einem Länderspiel gegen Dänemark in Wien statt.

Langsam wird es ernst: Die XXII. Olympischen Winterspiele in Sotschi/Russland sind noch knapp zwei Monate entfernt, die finale Vorbereitungsphase für die österreichischen Eishockey-Olympioniken hat aber bereits begonnen. Beim Vier-Nationen-Turnier in Innsbruck konnte Teamchef Manny Viveiros seinen Spielern noch einmal gründlich auf die Beine schauen, bevor sich die österreichische Nationalmannschaft ab 2. Februar intensiv auf die Olympischen Spiele vorbereiten wird.

"In den nächsten Wochen bis zur Bekanntgabe des endgültigen Kaders für Olympia werde ich alle Kandidaten in den Meisterschaftsspielen beobachten, um schlussendlich die richtige Mischung für Sotschi zu finden", meint Viveiros. "Wir spielen gegen sehr starke Gegner und ich möchte eine Mannschaft, die daran glaubt, erfolgreich sein zu können. Wir fahren sicher nicht nach Sotschi, nur um dabei zu sein."

Erfreulich für Teamchef und Nationalmannschaft waren auch die Transfers der letzten Tage, nachdem Andreas Nödl (Salzburg) und Bernhard Starkbaum (Brynäs/Schweden) neue Vereine gefunden haben. "Jetzt kann auch für mich die Saison endlich losgehen", meint Torhüter Starkbaum, der seit Sommer einen Klub gesucht hatte und beim Turnier in Innsbruck gegen Slowenien mit einem Shutout überzeugen konnte.

Bei der Auswahl der Länderspielgegner vor den Olympischen Spielen wurde darauf geachtet, die Klingen mit namhaften Nationen zu kreuzen. Im ersten Heimspiel 2014 kommt Dänemark, seit nunmehr zehn Jahren in Folge in der Top Division bei IIHF Weltmeisterschaften dabei, in die Albert-Schultz-Halle nach Wien (Spielbeginn 20:20 Uhr). Zuletzt waren die Dänen 2009 in Wien und wurden mit einem 4:0 regelrecht abgeschossen. Eine ähnlich erfolgreiche Abschiedsparty würde den österreichischen Eishockey-Olympioniken für das bevorstehende Großereignis zusätzlich Selbstvertrauen geben.

"Für die Fans wird dieses Spiel gegen Dänemark ein wahrer Leckerbissen, wird doch die österreichische Olympiamannschaft auflaufen. Daher wünsche ich mir eine volle Halle, um unseren Olympioniken ein richtiges Abschiedsfest zu bieten. Wir werden in der Vorbereitung alles daran setzen, dass unsere Mannschaft mit positiven Gefühlen in dieses wichtige Turnier geht", appelliert ÖEHV-Präsident Dr. Dieter Kalt auch an die Anhänger der Nationalmannschaft, die tags darauf in das Flugzeug nach Sotschi steigen wird.

Die Zusammenarbeit zwischen Österreichischem Eishockeyverband (ÖEHV) und EV Vienna Capitals wird im ersten Halbjahr 2014 intensiviert. Nach der Olympiageneralprobe gegen Dänemark (4. Februar) erfolgt auch der Feinschliff für die IIHF Weltmeisterschaft Division IA in Wien. Am 10. April empfängt Österreich Olympiateilnehmer Slowenien in der Albert-Schultz-Halle.

Vorbereitung auf die Olympischen Winterspiele
Termin: 2.-10. Februar 2014
02.-05.02.2014: Trainingslager in Wien
04.02.2014, 20:20 Uhr: Österreich – Dänemark (live ORF Sport+ und LAOLA1.tv)
05.02.2014: Abflug nach Sotschi
08.02.2014, 19:00 Uhr (Ortszeit): Österreich – Slowenien
10.02.2014, 16:30 Uhr (Ortszeit): Österreich – Lettland

Ortszeit Sotschi: Im Vergleich zu Österreich (UTC+1) liegt der Olympiaort Sotschi in der Zeitzone UTC+4. Der Zeitunterschied beträgt daher drei Stunden.