Tigers krallen sich den nächsten Titel

Die EC Vienna Tigers/ELAP dominieren die österreichischen Nachwuchsmeisterschaften. Nach U11 und U12 setzten sich die Tigers auch beim Finalturnier der U13-Altersklasse durch und holten damit den dritten Titel in den letzten drei Wochen.

Am vergangenen Wochenende fand in Linz das Finalturnier zur österreichischen U13-Meisterschaft statt. Insgesamt nahmen zehn Mannschaften zu je zwei Fünfergruppen teil und machten sich an vier Tagen die Medaillen untereinander aus.

Nach einer spannenden Vorrunde schafften es der EC VSV, der EC-KAC und die EAC Junior Capitals ungeschlagen in das Halbfinale. Der EC Vienna Tigers/ELAP kassierte gegen Villach eine 1:4-Niederlage in der Gruppenphase.

Im Play-off waren die Tigers dann aber wieder voll da und siegten gegen die Junior Capitals mit 6:0, das Kärntner Derby ging mit 3:1 an den VSV. Im Endspiel revanchierten sich die Tigers beim VSV mit einem 5:0 und sicherten sich damit auch die österreichische U13-Krone. Das Spiel um Platz drei gewann der KAC mit 2:1 gegen die Junior Capitals.

"Das Finalturnier war sehr gut organisiert, vielen Dank an Linz. Die Mädchen und Burschen haben sich nichts geschenkt und für spannende Spiele gesorgt", meinte Peter Schramm. Vizepräsident des Österreichischen Eishockeyverbandes (ÖEHV). Ab Freitag steht das letzte Finalturnier auf dem Programm, wenn sich Österreichs beste U10-Mannschaften in St. Pölten treffen.

Endstand beim U13-Finalturnier in Linz
1. EC Vienna Tigers/ELAP
2. EC VSV
3. EC-KAC
4. EAC Junior Capitals
5. SPG EC Red Bull Salzburg/Gmunden
6. EC Bulls Weiz
7. HC TWK Innsbruck "Die Haie"
8. LLZ Steiermark Süd/Graz 99ers
9. EK Zell am See Juniors
10. EHC Black Wings Linz