Saisonstart in Kapfenberg

In der Steiermark beginnt in der kommenden Woche für die österreichischen Nachwuchsnationalmannschaften der U20- und U18-Jahrgänge die neue Spielzeit. Gesamt 55 Spieler versammeln sich für ein fünftägiges Trainingslager in Kapfenberg.

Die Nachwuchsnationalmannschaften des Österreichischen Eishockeyverbandes (ÖEHV) starten in der kommenden Woche (22. bis 26. Juli) in die Saison 2013/14.

Dieses fünftägige Trainingslager im obersteirischen Kapfenberg absolvieren die beiden neuen Head Coaches, Dieter Kalt (U20) und Dieter Werfring (U18), mit insgesamt 55 Spielern (KADER U20 - KADER U18), um erste Schlüsse für die anstehenden Aufgaben in der neuen Spielzeit ziehen zu können.

Ende Mai formierten sich die neuen Betreuerstäbe der österreichischen Nachwuchsmannschaften nach einem gemeinsamen Treffen aller Teamchefs mit Geschäftsführer Christian Hartl und Sportdirektor Alpo Suhonen in Wien. "Jetzt beginnt offiziell das Projekt ‚Austrian Hockey 2017‘, das im Austrian Hockey Board ins Leben gerufen wurde und von dem wir uns eine erfolgreiche österreichische Eishockeyzukunft erwarten", meint Suhonen.

U20-Coach Kalt wird mit großen Namen des heimischen Eishockeys die Entwicklung der auf dem Sprung zum Profiwesen stehenden Spieler vorantreiben. Der Betreuerstab des 39-Jährigen setzt sich aus Christoph Brandner, Herbert Hohenberger und Reinhard Divis, allesamt wie Kalt Mitglieder des ÖEHV-Jahrhundertteams und langjährige Weggefährten in diversen Nationalteams und Klubmannschaften, zusammen.

Im U18-Bereich kehrt Dieter Werfring nach zwei Saisonen wieder zu einem österreichischen Nationalteam zurück, nachdem der 45-Jährige von 2005 bis 2011 der Head Coach der U20-Auswahl, darunter auch bei einer IIHF Weltmeisterschaft der Top Division, war. Seine Assistenten sind Gerhard Puschnik, Günther Lanzinger, Paul Ullrich und Divis, der in Vereinbarkeit mit seiner U20-Tätigkeit auch die Torhüter der U18-Mannschaft trainieren wird.

"Austrian Hockey 2017"
Dieses Projekt stellte Sportdirektor Suhonen im Rahmen der IIHF Weltmeisterschaft in Finnland der Öffentlichkeit vor. Die Umsetzung folgender Eckpunkte erfolgt in Zusammenarbeit mit dem "Austrian Hockey Board", der Erste Bank und der Erste Bank Eishockey Liga:

   -    Entwicklung und langfristige Planung der Nationalteamprogramme
   -    Aus-, Weiter- und Fortbildung österreichischer Trainer
   -    Club Mentoring (Seminare, Hospitation, Schulung und Betreuung)

Die erste "Coaching Clinic" mit Trainern der Erste Bank Eishockey Liga, Inter-National-League, Erste Bank Young Stars League sowie der österreichischen Nationalteams und internationalen Vortragenden findet am 26. Und 27. Juli in Kapfenberg statt.