Rang sieben in Prag

Für die österreichische U15-Auswahlmannschaft endete das Jahr 2013 bei einem Turnier in der Tschechischen Republik. Am Ende schaute für das Team von Trainer Harald Pschernig Rang sieben heraus.

Mit einem Sieg beendete die österreichische U15-Auswahlmannschaft das Jahr 2013. Beim "Jan Gusta Havel Cup" in der tschechischen Hauptstadt Prag gab es für das Team um Trainer Harald Pschernig in der Vorrunde allerdings drei Niederlagen.

Gegen die Willowdale Blackhawks aus Kanada sowie gegen die tschechischen Klubs Slavia Prag und Mlada Boleslav, die jeweils mit einer U16-Mannschaft antraten, schaute in Gruppe B nur Rang vier heraus. Im Kreuzspiel gegen den dritplatzierten aus Gruppe A (Minsk) gab es eine 1:4-Niederlage, wodurch es im abschließenden Spiel um Rang sieben ging.

Erneut standen die kanadischen Willowdale Blackhawks als Gegner gegenüber. Dieses Mal ging Österreich als Sieger vom Eis, beim 2:1-Erfolg trafen Baumgartner und Mitsch für die rot-weiß-rote U15-Auswahl.

"Als jüngste Mannschaft des Turniers haben wir mit Rang sieben gut abgeschlossen. Die anderen Teams waren körperlich einen Schritt weiter", resümierte Pschernig. "Für die Entwicklung von Trainern und Spielern waren diese Tage in Prag sehr lehrreich."

28. - 30.12.2013: Jan Gusta Havel Cup
Ort: Prag/Tschechische Republik
Gegner: Klubmannschaften U16-Altersklasse

28.12.2013, 12:00 Uhr: Österreich - Willowdale Blackhawks 1:3 (1:0,0:3)
Tor: König
29.12.2013, 15:00 Uhr: Österreich - Slavia Prag 0:5 (0:2,0:3)
29.12.2013, 18:00 Uhr: Österreich - Mlada Boleslav 1:3 (0:2,1:1)
Tor: König
30.12.2013, 06:30 Uhr: Österreich - Minsk 1:4 (0:2,1:2)
Tor: Deutsch
30.12.2013, 12:15 Uhr: Österreich - Willowdale Blackhawks 2:1 (1:0,1:1)
Tore: Baumgartner, Mitsch