Rang drei in Telfs

Die österreichische U18-Nationalmannschaft musste sich beim Vier-Nationen-Turnier in Telfs der Slowakei mit 0:3 geschlagen geben und belegte am Ende Rang drei.

Im abschließenden Spiel beim Vier-Nationen-Turnier in Telfs verlor die österreichische U18-Nationalmannschaft gegen die Slowakei, die in der IIHF Top Division und um zwei Klassen besser als Österreich angesiedelt ist, mit 0:3 und holte somit den dritten Rang.

Die Hausherren kamen nur schwer in die Gänge, hielten das Spiel im ersten Drittel aber lange Zeit offen. Erst in der Schlussminute verwertete die Slowakei eine Powerplay-Möglichkeit zum 1:0. Gleich zu Beginn von Abschnitt zwei fiel bereits das 2:0. Erst danach fanden die Österreicher ins Spiel und hielten auch eisläuferisch mit den Slowaken mit.

"Wenn man keine Tore schießt, kann man auch nicht gewinnen", lautete das Resümee von Head Coach Dieter Werfring zum letzten Gruppenspiel. Im Schlussdrittel setzte die Slowakei noch einen Trefferdrauf und gewann am Ende verdient mit 3:0.

"Wir haben in dieser Woche sehr gute Eindrücke von den Spielern gesehen. Wir wissen, was zu den besseren Nationen fehlt und werden weiter hart daran arbeiten", fuhr Werfring fort. Im Februar trifft sich die U18-Nationalmannschaft erneut in Telfs zu einem einwöchigen Trainingslager und zwei Länderspielen. Ziel des nächsten Lehrgangs: An der Taktik für die IIHF Weltmeisterschaft im April feilen und die Zusammenstellung der Linien weiter verfeinern.

U18-Nationalmannschaft
16. - 20.12.2013: Vier-Nationen-Turnier
Ort: Telfs
18.12.2013, 15:00 Uhr: Slowakei - Italien 10:0 (1:0,5:0,4:0)
18.12.2013, 19:00 Uhr: Österreich - Frankreich 1:2 (1:0,0:0,0:2)
19.12.2013, 15:00 Uhr: Österreich - Italien 5:2 (1:0,3:0,1:2)
19.12.2013, 19:00 Uhr: Slowakei – Frankreich 0:1 n.V. (0:0,0:0,0:0)
20.12.2013, 13:00 Uhr: Österreich - Slowakei 0:3 (0:1,0:1,0:1)
20.12.2013, 16:30 Uhr: Frankreich - Italien