Österreich von Frankreich geschlagen

Zum Auftakt des Vier-Nationen-Turniers in Telfs verlor die österreichische U18-Nationalmannschaft am Mittwoch gegen Frankreich mit 1:2.

Vor einem Monat holte die österreichische U18-Nationalmannschaft beim "Austrian Hockey Tournament" in Telfs den Turniersieg. Am Mittwoch startete das Team von Head Coach Dieter Werfring mit einer knappen Niederlage in das nächste Vier-Nationen-Turnier. Trotz einer 1:0-Führung, die Philipp Haas bereits in der 5. Spielminute fixierte, musste sich Österreich am Ende Frankreich mit 1:2 geschlagen geben. In den letzten zehn Minuten kamen die Franzosen durch zwei Treffer noch zum Auftakterfolg.

"Wir haben nicht sofort ins Spiel gefunden, auch wenn wir in Führung gegangen sind", meinte Kapitän Daniel Jakubitzka. "Diese Niederlage werden wir abhaken. Wir wollen die nächsten beiden Spiele gewinnen." Am Donnerstag trifft Österreich auf Italien, das vor einem Monat mit 4:2 bezwungen wurde. "In der Offensive müssen wir mehr Druck erzeugen und mit einem schnelleren Kombinationsspiel den Abschluss suchen. Ich bin davon überzeugt, dass uns das gegen Italien gelingen wird", fügte Trainer Werfring noch hinzu. Im ersten Spiel am Nachmittag kam die Slowakei, die als einzige der teilnehmenden Nationen in dieser Altersklasse in der IIHF Top Division spielt, zu einem 10:0Sieg über Italien.

U18-Nationalmannschaft
16. - 20.12.2013: Vier-Nationen-Turnier
Ort: Telfs
18.12.2013, 15:00 Uhr: Slowakei – Italien 10:0 (1:0,5:0,4:0)
18.12.2013, 19:00 Uhr: Österreich – Frankreich 1:2 (1:0,0:0,0:2)
19.12.2013, 15:00 Uhr: Österreich - Italien
19.12.2013, 19:00 Uhr: Slowakei - Frankreich
20.12.2013, 13:00 Uhr: Österreich - Slowakei
20.12.2013, 16:30 Uhr: Frankreich - Italien