Niederlage gegen die Huskies

Mit einer Niederlage verabschiedete sich die österreichische U13-Auswahlmannschaft vom weltgrößten "Pee-Wee"-Turnier aus Kanada. Die Reise war aber wie bereits in den letzten Jahren ein großer Erfolg.

Beim weltgrößten "Pee-Wee"-Turnier im kanadischen Quebec musste sich die österreichische U13-Auswahlmannschaft im dritten Spiel gegen Rouyn-Noranda Huskies mit 1:3 geschlagen geben und schied dadurch aus.

Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel übernahmen die Gegner der Österreicher das Kommando und gingen bis kurz nach Beginn des dritten Abschnitts mit 3:0 in Führung. Der Ehrentreffer der ÖEHV-Auswahl durch David Maier kam zu spät.

Mit dieser zweiten Niederlage im Turnierverlauf war dies auch der letzte Auftritt der Österreicher in Quebec. Mit vier Scorerpunkten (drei Tore und ein Assist) in drei Partien erfolgreichster Spieler war Benjamin Baumgartner.

Dennoch können die Trainer Thomas Wehrhan, seine Assistenten Maximilian Reiter und Thomas Wohlfahrt sowie Delegationsleiter Mag. Wolfgang Ebner zufrieden sein.

Ergebnisse im Turnier
Österreich - Colorado Avalanche 2:3
Österreich - Nashville Junior Predators 3:2 n.P.
Österreich - Rouyn-Noranda Huskies 1:3