Magenerkrankung legt Nationalteam lahm

Im ersten von zwei Duellen gegen Slowenien in Maribor musste sich die österreichische Nationalmannschaft mit 2:5 geschlagen geben. Insgesamt acht Spieler konnten wegen einer Magenerkrankung an diesem Spiel nicht teilnehmen.

Es war kein Spiel wie jedes andere für die österreichische Nationalmannschaft (KADER) am Freitag. Fünf Spieler mussten bereits während des Tages wegen einer Magenerkrankung auf eine mögliche Teilnahme an der Partie gegen Slowenien in Maribor verzichten. Nach dem ersten Spielabschnitt kamen noch drei weitere Cracks dazu, die vorzeitig das Eis verlassen mussten.

Am Ende unterlag Österreich einer guten slowenischen Mannschaft mit 2:5 (0:3,1:0,1:2). Vor allem der erste Spielabschnitt ging an ein in den ersten zehn Minuten aufspielendes Heimteam, in diesem Zeitraum stellte Slowenien den siegbringenden Drei-Tore-Vorsprung her.

Die Österreicher ließen sich aber von den äußeren Umständen nicht zur Gänze aus dem Konzept bringen und versuchten im zweiten Drittel, dieser Partie noch einmal eine Wendung zu geben. Der erste Treffer in Unterzahl durch Michael Schiechl (38.) war verdient und ließ im Schlussabschnitt auf mehr hoffen.

Allerdings erwischten die Slowenen mit zwei Toren wieder einen guten Start und brachten den Sieg damit ins Trockene. Für den zweiten österreichischen Treffer zeigte sich in der Schlussminute Andre Lakos mit einem Schuss von der blauen Linie im Powerplay verantwortlich.

"Die Spieler haben gut gekämpft und alles aus sich herausgeholt. Leider hat ein Drittel der Mannschaft eine Magenerkrankung und war nicht fit. Wenn man krank ist, kann man leider nicht die volle Leistung abrufen", meinte Head Coach Manny Viveiros nach der Partie. Am Samstag (ab 17:30 Uhr live auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv) folgt in der Eishalle Tabor die zweite Begegnung.

Tickets für das letzte Heimspiel 2012/13
Für das letzte Länderspiel der Saison 2012/13 auf heimischen Boden gegen Slowenien in Wien am 26. April gibt es Tickets online, im Wien Ticket Callcenter (01 58885), im CS Hockey Store (Halle 3, 1220 Wien), an den Tageskassen der Albert-Schultz-Eishalle, im Wien Ticket Pavillon bei der Wiener Staatsoper, in der Wiener Stadthalle sowie bei Trafikplus Trafiken in ganz Österreich.

19.04.2013, 18:30 Uhr: Slowenien – Österreich 5:2 (3:0,0:1,2:1)
Tore: Gregorc (3.), Leber (7.), Sabolic (8.), Pajic (45./PP), Music (47.) bzw. Schiechl (38./SH), A. Lakos (60./PP)
Strafminuten: 10 bzw. 16

20.04.2013, 17:30 Uhr: Slowenien – Österreich (ORF Sport+, LAOLA1.tv)

Head-to-Head: 9 Siege, 3 Remis, 7 Niederlagen, 53:52 Tore
Letzte Ergebnisse: 2:5 (2013), 3:6 (2012), 2:3 (2012), 3:2 (2011)