Kader auf 24 Spieler reduziert

Teamchef Manny Viveiros hat am Montag vier Spieler nach dem Länderspiel gegen Kasachstan aus dem Kader der österreichischen Nationalmannschaft gestrichen. Johannes Reichel, Philipp Pinter, Daniel Woger und Michael Schiechl werden nicht zur Olympiaqualifik

Am Montag musste der letzte Schnitt im Kader der österreichischen Nationalmannschaft für das finale Olympiaqualifikationsturnier in Bietigheim-Bissingen/Deutschland (07. bis 10. Februar) erfolgen. Erwischt hat es mit Johannes Reichel, Philipp Pinter, Daniel Woger und Michael Schiechl vier Spieler, die die Anreise am Montagnachmittag nicht mehr mitmachen werden.

Damit besteht der österreichische Kader aus insgesamt 24 Spielern, da Verteidiger Stefan Ulmer am Montag direkt aus der Schweiz nach Stuttgart angereist war. "Es war keine leichte Entscheidung für uns Trainer. Wir mussten aber einen Schnitt machen und haben uns für die vier Spieler entschieden", meinte Head Coach Manny Viveiros. "Wir haben ein gutes Team, dass auf jeden Fall Chancen hat, sich für Olympia zu qualifizieren. Deutschland ist auf jeden Fall der Favorit."

Das erste Spiel der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2014 bestreitet Österreich am Donnerstag gegen Italien. Danach folgen noch die Niederlande am Freitag und das abschließende Spiel am Sonntag gegen Gastgeber Deutschland.

Finale Olympiaqualifikation
07.-10.02.2013 (Gruppensieger bei den Olympischen Spielen)
Gruppe D (Bietigheim-Bissingen/GER):
    07.02.2013, 16:00 Uhr: Österreich – Italien (ORF Sport+)
    07.02.2013, 19:30 Uhr: Deutschland – Niederlande
    08.02.2013, 16:00 Uhr: Österreich – Niederlande (ORF Sport+)
    08.02.2013, 19:30 Uhr: Italien – Deutschland
    10.02.2013, 11:45 Uhr: Niederlande – Italien
    10.02.2013, 15:15 Uhr: Deutschland – Österreich (ORF Sport+)

Gruppe E (Riga/LAT): Lettland, Frankreich, Kasachstan, Großbritannien
Gruppe F (Vojens/DEN): Dänemark, Weißrussland, Slowenien, Ukraine