KAC erzwingt Entscheidungsspiel

Im Finale um die österreichische U20-Meisterschaft ist die Entscheidung vertagt: Der EC-KAC gewann zu Hause Spiel zwei gegen das Landesleistungszentrum Steiermark Süd/Graz 99ers mit 2:0 und erzwang somit ein Entscheidungsspiel.

Wie schon in Spiel eins der "Best-of-Three"-Serie boten sich beide Mannschaften einen intensiven und einem Finale würdigen Play-off-Fight. Sowohl die Klagenfurter als auch die Steirer spielten mit viel Emotion, Herz und sehr körperbetont.

Im Startdrittel konnten die "Rotjacken" ihr drittes Überzahlspiel zu Führung verwerten. Nach Assist von Thomas Vallant traf Mihael Filipic zur 1:0 Führung, dem gleichzeitigen ersten Pausenstand.

In den zweiten 20 Minuten ging es mit gleicher Intensität weiter und beide Teams zeigten echte Siegermentalität. Im Mittelpunkt standen über weite Strecken die beiden Torhüter Wolf Imrich und Oliver Zirngast, die für ihre Teams jeweils ein großartiger Rückhalt waren. Ohne weitere Treffer ging es auch in den dritten Abschnitt.

Hier waren es erneut die Klagenfurter, die über den nächsten Treffer jubeln konnten. Nicolas Paul zeigte einmal mehr, dass er nicht zu Unrecht der gefährlichste Offensivverteidiger der Erste Bank Young Stars League ist. Mit seinem 19. Tor und insgesamt 68. Scorerpunkt erhöhte er auf 2:0 für die "Rotjacken".

Mit diesem Erfolg stellten die Klagenfurter in der Serie auf 1:1 und damit muss am kommenden Mittwoch ab 17:45 Uhr in Graz-Liebenau die Entscheidung fallen.

Österreichisches U20-Finale
20.03.2013: LLZ Steiermark Süd/Graz99ers - EC-KAC 3:2 n.P. (1:1,0:0,1:1)
23.03.2013 EC-KAC - LLZ Steiermark Süd/Graz 99ers 2:0 (1:0,0:0,1:0)
27.03.2013, 17:45 Uhr: LLZ Steiermark Süd/Graz 99ers - EC-KAC