Deutschland unterliegt Italien

Gastgeber Deutschland unterliegt bei der Olympiaqualifikation in Bietigheim-Bissingen gegen Italien nach Verlängerung mit 1:2.

Gastgeber Deutschland unterliegt bei der Olympiaqualifikation gegen Italien nach Verlängerung mit 1:2.

Nachdem die Gäste nach elf Minuten im Powerplay durch Robert Sirianni in Führung gehen, gleicht Jerome Flaake nur drei Minuten später aus. In den folgenden zwei Dritteln fallen keine Tore mehr. In der Overtime trifft dann Nathan di Casmirro im Powerplay zum Sieg.

Am Sonntag kommt es nun zum Endspiel zwischen Österreich und Deutschland, wobei der ÖEHV-Auswahl ein Unentschieden nach 60 Minuten zur Qualifikation für die Olympischen Spiele 2014 reicht.