99ers legen gegen den KAC vor

Das Landesleistungszentrum Steiermark Süd/Graz 99ers gewann das erste U20-Finalspiel um die österreichische Meisterschaft gegen den EC-KAC mit 3:2 nach Penaltyschießen.

Schon beim ersten U20-Finalspiel um den österreichischen Titel zeigten beide Seiten, warum sie die besten heimischen Teams in der Erste Bank Young Stars League waren.

Bereits nach fünf Minuten gingen die Gäste aus Klagenfurt in Führung, Sandro Seifried traf in Überzahl. Doch nur vier Minuten später glich das LLZ Steiermark Süd/Graz 99ers in einer körperbetonten, aber stets fairen Partie aus, Thomas Schiechl war der Torschütze.

Im weiteren Spielverlauf begegneten sich nicht nur die Sturm- und Verteidigungsformationen auf Augenhöhe. Denn beide Torhüter, Wolf Imrich beim KAC und Oliver Zirngast für die 99ers, verhinderten mit einigen Paraden weitere Tore.

Erst vier Minuten vor dem Ende setzten die Hausherren wieder zum Jubeln an, Zintis-Nauris Zusevics traf zur vermeintlichen Entscheidung. Doch knappe zwei Minuten später glich der EC-KAC durch einen schönen Treffer von Philipp Koczera aus.

Das Spiel ging somit ins Penaltyschießen, wo Clemens Unterweger als dritter Schütze die Nerven behielt und den ersten Grazer Sieg in der "Best-of-Three"-Serie besorgte.

Österreichisches U20-Finale
20.03.2013: LLZ Steiermark Süd/Graz 99ers – EC-KAC 3:2 n.P. (1:1,0:0,1:1)
23.03.2013, 14:00 Uhr: EC-KAC - LLZ Steiermark Süd/Graz 99ers
27.03.2013, 17:45 Uhr: LLZ Steiermark Süd/Graz 99ers – EC-KAC