World Tournament in Zell am See

Am 5. April startet die 21. Auflage des World Tournament, Europas größtem Eishockeyturnier für Nachwuchsmannschaften. Die letzten Vorbereitungen für die Organisation in Zell am Seelaufen auf Hochtouren.

144 Eishockeyspiele in 10 Tagen, rund 1.000 junge Eishockeyspieler in drei Altersgruppen (U11 - Pee Wee, U13 Minor Bantam, U15 Major Bantam) sind die Kerndaten für die größte Wintersportveranstaltung im Pinzgau.

Die Teilnehmer kommen aus Russland, Dänemark, Finnland, Belgien, Deutschland, Schweiz, Italien, Slowenien, Slowakei, Tschechische Republik, Ungarn, Schweden, Österreich, Ukraine und erstmals Rumänien und nutzen die einzigartige Möglichkeit zum internationalen Vergleich.

Spitzenteams aus 15 Nationen, darunter zum ersten Mal die Miniknaben des ZSKA Moskau und der Eisbären Berlin, wieder dabei Malmö Red Hawks bei den Schülern und nach einem Jahr Pause der SC Bern, kommen gerne zum World Tournament.

Mit dabei natürlich der Zeller Nachwuchs sowie die Red Bulls aus Salzburg und das Team Kärnten sowie Ik Herning aus Dänemark und viele andere Nachwuchsteams der europäischen Spitzenmmannschaften.

Was vor mehr als 20 Jahren als Versuch mit einem immensen Vorbereitungsaufwand gestartet wurde, hat sich durch die professionelle Organisation und kontinuierliche Weiterentwicklung zu einem erfolgreichen Dauerbrenner in der Veranstaltungslandschaft der Region entwickelt.

Resümee über 20 Jahre World Tournament
- 120.000 Nächtigungen
- 960 Teams
- ca. 24 verschiedene Nationen
- 2880 durchgeführte Eishockeyspiele
- 20.000 jugendliche Teilnehmer und Hockeyspiele

Infos und Statistiken sind ab Turnierbeginn unter www.hockey-world.org abrufbar.