Titelverteidigung in der U15

Die EAC Junior Capitals sind erneut Champion der österreichischen U15-Meisterschaft. In einer spannenden Finalserie setzten sich die Wiener erst im Penaltyschießen gegen den EC VSV durch.

Wie im Vorjahr krönten sich die EAC Junior Capitals zum österreichischen Staatsmeister in der U15-Meisterschaft. In der "Best-of-Three"-Finalserie setzten sich die Wiener am Mittwoch im Eissportzentrum Kagran gegen den EC VSV denkbar knapp durch.

Im dritten Finalspiel musste erst ein Penaltyschießen über den Champion entscheiden. Nach 60 Minuten stand es 3:3, nachdem die Villcher in den letzten drei Spielminuten mit zwei Toren noch den Ausgleich und damit ein entscheidendes Shootout erzwangen.

In diesem behielten die Hausherren die Nerven und Felix Maxa traf zur erfolgreichen Titelverteidigung für die Junior Capitals.

Der Bronzemedaillengewinner wurde ebenfalls erst in einem Entscheidungsspiel ermittelt. Hier setzte sich die SPG HC Die 48er/L.A. Stars mit 3:2 beim EHC Linz durch und beendet die Meisterschaft damit auf Rang drei.