Sieg gegen die Boston Bruins

Das österreichische U13-Auswahlteam besiegte in einem Freundschaftsspiel die Juniors der Boston Bruins nach einer sehr starken Leistung mit 3:1. Alle drei Treffer waren sogenannte "Traumtore".

Nur wenige Stunden nach dem Sieg gegen Quebec lief das Spiel der Österreicher gegen das Juniorteam der berühmten Boston Bruins fast nach Wunsch. Erstmals sah man das Team von Trainer Frank Seewald befreit agieren und laufen, auch die Nervosität hatte man diesmal viel besser im Griff als zuvor.

Die keinesfalls schlechten Bruins bekamen es daher mit einer motivierten und kämpferischen ÖEHV-Truppe zu tun, die keinen Zentimeter Platz hergab und seinerseits mit mehr Selbstvertrauen ihre Chance suchte.

Das 1:0 Mitte des ersten Drittels war daher kaum überraschend, doch die Art und Weise, wie Benjamin Höhn den Puck im Kreuzeck des amerikanischen Tores unterbrachte war schon sehenswert.

Boston versuchte alles, um den Abwehrriegel Österreichs zu knacken. Aber immer wieder war irgendetwas im Weg, das den Torerfolg vereitelte. Auf der anderen Seite das gleiche Bild.

Maxa und Co. rannten oft an, ein Verteidigerbein, ein Stock oder der ebenfalls starke US-Goalie bedeuteten die Endstation. Bis auf drei Sekunden vor Ende des zweiten Drittels, als Sergej Fridman von der blauen Linie abzog und den Puck geradezu im Tor der Bruins versenkte.

Im letzten Abschnitt wurde die Gangart härter, denn die US-Boys aus Boston wollten die Partie nicht verlieren. Als der inzwischen in den ÖEHV-Kasten gekommene Paul Mocher einen Puck unglücklich von hinter dem Tor kommend auf die Schiene bekam, verkürzte Boston auf 1:2.

Doch fast postwendend schlenzte Daniel Pozarek aus fünf Metern die Scheibe hoch ins Bruins-Tor und stellte den Zweitoreabstand wieder her. Diesen gaben die Österreicher dann nicht mehr her und durften sich über einen glänzenden Prestigeerfolg freuen.

Am Mittwoch um 20 Uhr findet das nächste entscheidende Turnierspiel gegen Atlanta Fire (USA) statt. Dabei muss Österreich gewinnen, um im Turnier zu bleiben und am Freitag ins Halbfinale um den Poolsieg zu kommen.

Am Donnerstag warten ein bis zwei weitere Spiele auf das Team. Um 10:10 Uhr Ortszeit geht es gegen den Nachwuchs von NHL-Klub Anaheim Ducks. Am Nachmittag möchte Trainer Seewald noch eine weitere Partie austragen, der Gegner wird noch ermittelt.

Fixierte Spiele (Ortszeit)
10.02.2012: Österreich – Dallas 6:0
11.02.2012, 19:15 Uhr: Österreich – Ohio Selects 1:2 (0:0,1:2,0:0)
12.02.2012: Österreich – Connecticut Yankees 0:0
13.02.2012, 16:15 Uhr: Österreich - Quebec Oest Ambassadeurs 3:2 (1:0,0:2,2:0)
14.02.2012: Österreich – Boston Bruins Juniors 3:1 (1:0,1:0,1:1)
15.02.2012, 20:00 Uhr: Österreich - Atlanta Fire
16.02.2012, 10:10 Uhr: Österreich - Anaheim Ducks Juniors

Österreichs U13-Auswahlkader
Tor: Maximilian Haselbacher, Paul Mocher
Verteidigung: Sergej Fridman, Daniel Hausner, Philipp Maurer, Benjamin Höhn, Antonia Matzka, Jean Singer
Angriff: Niklas Bretschneider, Laurin Prosenz, Kai Fässler, Jannik Fröwies, Marcel Zitz, Alexander Maxa, Christoph Heuberger, Marco Kuntze, Niklas Würschl, Marcel Mayrhofer, Daniel Pozarek, Elias Wallenta

Betreuer: Frank Seewald, Matthias Plattner, Gerhild Gram

Teamleitung: Mag. Wolfgang Ebner, DI Ernst Gross

Weitere Informationen
http://www.tournoipee-wee.qc.ca/EN/index.html
www.eishockey.at/nationalteams/unter-13
www.team99.at