Programm für die Nationalteams

Auf dem 135. Kongress des Internationalen Eishockeyverbandes in Japan wurden die Spielpläne für die diversen Weltmeisterschaften und die Qualifikationsturniere für die Olympischen Winterspiele 2014 fertig gestellt.

Wie in jeder Saison hat die österreichische U20-Nationalmannschaft die Ehre, als erste Auswahl des Österreichischen Eishockeyverbandes bei einer IIHF Weltmeisterschaft anzutreten. Von 9. bis 15. Dezember gehen im französischen Amiens die Titelkämpfe der Division IA über die Bühne.

"Unsere Weltmeisterschaft ist recht früh in der Saison. In den nächsten zwei Monaten werden wir uns daher gezielt darauf vorbereiten", meint Head Coach Jason O’Leary, der beim Heimturnier in Telfs (07.-09. November) den Großteil seines Kaders finden möchte.

Für das Nationalteam unter Head Coach Manny Viveiros gibt es in dieser Saison zwei Highlights: die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele in Deutschland und die Weltmeisterschaft der Top Division in Schweden und Finnland.

"Bei der WM wollen wir uns als A-Nation etablieren. Die Spieler haben seit dem Aufstieg wieder einen Schritt nach vor gemacht. Daher gehen wir zuversichtlich in die Olympia-Qualifikation im Februar. 2014 bei Olympia zu sein, wird jeden Spieler zusätzlich motivieren", ist sich Viveiros sicher.

Die U18-Nationalmannschaft hat sich zum Ziel gesetzt, den Aufstieg in die Division IA zu schaffen. Von 14. bis 20. April 2013 soll dieses Vorhaben bei der Weltmeisterschaft im polnischen Tychy umgesetzt werden. Zuletzt gab es die Bronzemedaille, der Blick richtet sich definitiv nach oben, um wieder den besten 16 U18-Nationen der Welt anzugehören.

Den ersten internationalen Turniereinsatz eines österreichischen Nationalteams haben aber die Damen. In der Vorqualifikation für die Olympischen Spiele treten die Spielerinnen von Head Coach Christian Yngve in Lettland an. Nur der Gewinner steht in der letzten Ausscheidungsrunde für Olympia, die wie bei den Herren im Februar abgehalten wird.

Die 18-Mädchen, die in der letzten Saison bei der Weltmeisterschaft Division I und bei den Youth Olympic Winter Games jeweils Silber geholt hatten, streben in diesem Jahr den erstmaligen Aufstieg unter die besten acht Nationen an.

Die Spielpläne der Nationalteams zum Download!