U20-Meistertitel an den EC VSV

Die "Jungadler" des EC Rekord-Fenster VSV holten sich mit zwei Siegen gegen die Spielgemeinschaft Innsbruck/Dornbirn den österreichischen U20-Staatsmeistertitel.

Nur einen Tag nach dem 8:1-Heimerfolg des VSV fand das zweite Spiel in der "Best-of-Three"-Finalserie um den U20-Meistertitel zwischen der Spielgemeinschaft HC Innsbruck/EC Dornbirn und der U20 des EC Rekord-Fenster VSV statt.

Die "Blau-Weißen" aus Kärnten erwischten einen perfekten Start und nach knapp 30 Sekunden brachte Michael Köfeler seine Mannschaft mit 1:0 in Führung.

Die Draustädter gaben nach der frühen Führung weiter Gas und nach fünf Minuten lagen die Gäste bereits mit 4:0 vorne. Die Treffer erzielten Alexander Rauchenwald, Patrick Platzer und Kevin Essmann.

In der siebenten Minute konnten die Innsbrucker auf 1:4 verkürzen, doch nur wenige Sekunden später stellte Marco Zorec in der turbulenten Anfangsphase den Vier-Tore-Vorsprung wieder her. Johannes Bischofsberger verkürzte nach einem Penalty noch vor der ersten Pause auf 2:5.

Im Mitteldrittel sorgten die "Jungadler" schnell für die Entscheidung. Daniel Ban und Köfeler stellten innerhalb von wenigen Minuten auf 7:2. In den letzten 30 Minuten kontrollierten die Draustädter das Spielgeschehen und spielten den Vorsprung locker nach Hause.

Am Ende konnte sich die Mannshchaft von Trainer Peter Raffl über einen ungefährdeten 8:4 Auswärtserfolg und somit auch über den Meistertitel in der U20-Nachwuchsmeisterschaft freuen.