U12-Finalturnier bereits voll im Gang

Zehn Mannschaften aus ganz Österreich machen in der Bundeshauptstadt Station, um den U12-Staatsmeister zu küren. Als Gastgeber sind diesmal die Junior Capitals am Werk, die für die Nachwuchscracks ein tolles Turnier organisieren.

Die Gruppeneinteilung lässt erahnen, dass auch an diesem Wochenende "heiße" Spiele anstehen, bei denen um jeden Zentimeter Eis gekämpft wird.

In der Gruppe A treffen die Gastgeber EAC Junior Capitals auf die Lokalrivalen, die SPG HC Die 48er/ELAP und die SPG EHC Liwest Linz/OÖ Warriors. Kärnten ist durch den KAC und Vorarlberg durch die SPG FBI VEU Feldkirch/HC Rankweil vertreten.

Stark besetzt auch die Gruppe B mit dem HC Tiroler Wasserkraft Innsbruck, dem Wiener EV sowie der SPG 99ers/ATSE Graz. Die Red Bulls aus Salzburg und der Villacher SV werden in dieser Gruppe ebenfalls ein Wörtchen mitreden.

Freitag und Samstag finden die Gruppenspiele statt, bevor es am Sonntag früh ab 8:15 Uhr mit den Kreuzspielen um den Einzug ins Finale ganz heiß werden wird. Erholung wird dabei wichtig sein, da zumal auch die Zeitumstellung auf die Sommerzeit bevorsteht, die Cracks schlafen eine Stunde weniger.

"Auch hier in der Bundeshauptstadt ist man überzeugt, dass der Weg, den wir mit der Umstellung der Nachwuchsklassen gegangen sind, der Richtige ist. Wir haben bereits viel mit den Vereinsverantwortlichen und Trainern gesprochen. Die Spiele, die wir bis jetzt gesehen haben, sind auf hohem Niveau, die Spieler verstehen es bereits in jungen Jahren, die vorgegebenen Spielsystem bestmöglich umzusetzen", erklärt ÖEHV-Sportmanager Harald Springfeld nach einem ersten Lokalaugenschein.