Starke Leistung gegen ein russisches Team

Nach dem misslungenen Auftakt gegen Mannheim am Vormittag in den Niederlanden zeigte sich die österreichische U16-Nationalmannschaft gegen eine russische Auswahl hochmotiviert und holte ein Remis.

Am Donnerstag bestritt das österreichische U16-Nationalteam ein Vorbereitungsspiel auf dieses Abschlussturnier.

In Eindhoven besiegte die Mannschaft von Head Coach Hans Winkler die Niederlande mit 4:1 (0:0,2:0,2:1), bezahlte diesen Erfolg aber mit dem Verletzungen von Valentin Leiler und Kassian Wohlgenannt, die am Freitag im ersten Turnierspiel gegen Mannheim nicht eingesetzt werden konnten.

Die Treffer in diesem Länderspiel erzielten Johannes Lins, Maximilian Reisinger, Thomas Vallant und Andreas Strobl. Der Auftakt in das Turnier in Tilburg verlief aufgrund der Ausfälle nicht vielversprechend. Mannheim, das mit neun aktuellen deutschen Nationalteamspielern angetreten ist, besiegte das österreichische U16-Team mit 5:2 (3:0,2:2,0:0).

"Mannheim hat verdient gewonnen", meinte Teammanager Kurt Eschenberger. "Wir haben im ersten Drittel schlecht gespielt." Im zweiten Abschnitt fanden die Österreicher besser ins Spiel und konnten durch Johannes Lins und Marcel Witting zwei Treffer erzielen.

"Das Team präsentierte sich zwar als gute Einheit, nur schaffen wir es momentan nicht, individuelle Fehler zu vermeiden", analysierte Trainer Winkler. "Wir haben zu viele Abspielfehler in der neutralen Zone gemacht."

Nach der Auftaktniederlage waren die Jugendlichen am Nachmittag gegen eine Auswahl aus Moskau mehr als motiviert und konnten der technisch und eisläuferisch ausgezeichneten russischen Mannschaft ein mehr als gerechtes 1:1-Untentschieden abringen. Der österreichische Torschütze war im Schlussdrittel Mihael Filipic.

"Über große Strecken des Spiels wurde der Spielplan eingehalten", erklärte Trainer Winkler. "Hervorzuheben bei dieser ausgezeichneten kämpferischen Leistung des gesamten Teams sind aber die Tormannleistung von Raphael Ungar sowie die Leistung von Johannes Lins und Marcel Witting."

Spielplan des U16-Turniers in Tilburg
Freitag, 25. März: Österreich - Mannheim 2:5 (0:3,2:2,0:0), Russland - Österreich 1:1 (0:0,0:1,1:0)
Samstag, 26. März: Österreich – Niederlande (09:45 Uhr)
Samstag, 26. März, und Sonntag, 27. März: Kreuzspiele und Platzierungsspiele