Positives Resümee nach Weißrusslandtrip

Im dritten Spiel beim "LIDA Cup" in Weißrussland gab es für die österreichische U20-Nationalmannschaft die zweite Niederlage. Das neue Trainerteam um Christian Weber und Philippe Horsky hat in dieser Woche aber wichtige Erkenntnisse gewonnen.

Im abschließenden Spiel beim "LIDA Cup" in Weißrussland musste sich die österreichische U20-Auswahl Lettland mit 2:4 geschlagen geben.

In einer offenen Partie bis zum Schluss trafen Johannes Bischofberger und David Rassl für die Österreicher, die das Turnier damit mit einem Sieg gegen Dänemark beenden. Im Vergleich zum Vorjahr, wo diese Veranstaltung in Dänemark stattfand, konnte sich das U20-Nationalteam im internationalen Vergleich schon steigern.

"Wir haben in diesen drei Spielen schon wichtige Erkenntnisse für die IIHF U20 Weltmeisterschaft gewonnen", analysierte Assistant-Trainer Philippe Horsky. "Gegen Lettland haben wir bis zum Ende noch Chancen gehabt, diese aber leider nicht verwertet."

In rund einem Monat beginnt für die österreichische U20-Nationalmannschaft die WM der Division Ia in Garmisch-Partenkirchen. Kurz davor finden in einem weiteren Trainingslager noch zwei Länderspiele statt.

"LIDA Cup" in Weißrussland
10.11.2011, 13:30 Uhr: Österreich - Dänemark 4:3 (1:2,1:0,2:1)
11.11.2011, 17:00 Uhr: Österreich - Weißrussland 1:2 (0:1,1:0,0:1)
12.11.2011, 11:30 Uhr: Österreich - Lettland 2:4 (0:1,1:1,1:2)