Knappe Niederlage - Vanek kommt zur WM

Die österreichische Nationalmannschaft verlor das letzte Vorbereitungsspiel für die IIHF Weltmeisterschaft in der Slowakei in Innsbruck gegen die USA mit 2:3. Gute Nachrichten kommen aus der National Hockey League: Thomas Vanek wird ab Montag das National

Wie schon gegen die Slowakei in der Vorwoche hatten die Österreicher in der sehr gut besuchten TWK Arena den besseren Start.

Innerhalb von vier Minuten brachten Manuel Latusa und Thomas Raffl die Truppe von Head Coach Bill Gilligan mit 2:0 in Führung. Ab dem zweiten Drittel legten die US-Amerikaner aber einen Gang zu und kamen im Powerplay durch Clay Wilson zum Anschlusstreffer.

Im Schlussdrittel nutzten die Gäste aus Nordamerika einige Unachtsamkeiten in der österreichischen Defensive zu zwei weiteren, entscheidenden Treffern. Chris Kreider und Tim Stapleton schossen die US-Boys zum schmeichelhaften Sieg bei der WM-Generalprobe.

"Wir hätten unsere Chancen besser nützen müssen, dann hätte sogar ein Sieg rausschauen können", analysierte Gilligan. Am Samstag beginnt für Österreich die Weltmeisterschaft in Kosice mit dem ersten Spiel, erneut gegen die USA.

Trotz der Verletzungen von Torhüter Fabian Weinhandl, der gegen die USA nur ein Drittel spielen konnte, und Stürmer Philipp Lukas, der zum WM-Auftakt wieder einsatzfähig sein möchte, gibt es von der Spielerseite positive Nachrichten.

Thomas Vanek wird, sobald die Saison mit den Buffalo Sabres nach diversen Meetings offiziell beendet wurde und er seine Familie nach Minnesota gebracht hat, frühestens am Montag zum Nationalteam in Kosice stoßen.

Seinen ersten WM-Einsatz könnte der 27-Jährige dann im dritten Gruppenspiel gegen Norwegen (4. Mai, 16:15 Uhr) haben.

"Thomas hat seine Zusage gegeben. Wenn in den USA alles gut geht, ist er in der nächsten Woche beim Team", erklärt Teammanager Giuseppe Mion. "Vaneks Klasse ist unbestritten. So ein Spieler wird uns sicher helfen", fügt Gilligan hinzu.

27.04.2011, 20:15 Uhr, Innsbruck: Österreich - USA 2:3 (2:0,0:1,0:2)
Tore: Latusa (9.), Th. Raffl (13.) bzw. Wilson (34./PP), Kreider (44.), Stapleton (48.)
Strafminuten: 10 bzw. 10 plus 10 Disziplinar Stuart

WM-Spielplan der österreichischen Nationalmannschaft
30.04.2011, 16:15 Uhr: USA - Österreich
02.05.2011, 20:15 Uhr: Schweden - Österreich
04.05.2011, 16:15 Uhr: Österreich - Norwegen