Bereit für Prag

Die österreichische U15-Auswahl bestreitet zwischen Weihnachten und Silvester ein Turnier in Tschechien. Um ideal vorbereitet zu sein, wird ab 26. Dezember ein Trainingslager in Linz eingelegt.

Das Zdenek-Reinhardt-Turnier in der tschechischen Hauptstadt Prag (28. bis 30. Dezember)1996 und 1997 für die Jahrgänge ist sportlich auf einem ausgezeichneten Level. Zwölf Mannschaften nehmen in drei Gruppen teil. Österreich (KADER) trifft in der Vorrunde auf Sparta Prag, Rumänien und Lettland. 

"Wir werden eines der jüngsten Teams bei diesem Turnier sein", weiß der Betreuerstab der österreichischen U15-Auswahl.

Für die Spieler wird es eine Herausforderung sein, sich auf die etwas kleineren Eisflächen in Tschechien und dem damit verbundenen höheren Tempo und intensiveren Körperspiel einzustellen.

Die Turnier- und Trainingswoche wird sehr intensiv, daher wird der Tagesablauf mit Sightseeing und dem Besuch eines tschechischen Extraligaspieles aufgelockert.

"Wir haben für dieses Turnier einige neue Spieler einberufen, um vielen Spielern die Möglichkeit zu geben, sich international zu präsentieren. Wenn sich die Mannschaft wie in Kufstein mit so viel Speed und Herz präsentiert, ist auch bei diesem Turnier einiges möglich. Man darf nicht verlangen das wir das Turnier gewinnen, doch sind wir überzeugt, dass diese Mannschaft wieder in jedem Spiel ihr Bestes gibt und hart für den Erfolg arbeiten wird", lautet die Einschätzung der Betreuer.

Bis zum Saisonabschluss (AAA-Turnier in Helsinki unter anderem mit Nationalmannschaften aus Schweden, Tschechien und der Slowakei) gibt es für die österreichische U15 im Februar (06. bis 10. Februar 2012) noch ein Trainingscamp in Telfs.