"Diese Erfahrung bringt dem Spieler viel"

Die Klagenfurter Eishalle kennt Manny Viveiros so gut wie seine Westentasche. Beim "Österreich Cup" gegen die Schweiz, die Slowakei und Weißrussland führt der 45-Jährige als Head Coach das österreichische Nationalteam erstmals in seiner Wahlheim

Seit September bist du Head Coach der Nationalmannschaft (KADER). Was reizt dich an der Aufgabe als Teamchef?
Manny Viveiros: Es ist für mich eine große Ehre, dafür ausgewählt worden zu sein. Auf dieser Position gab es vor mir bereits zahlreiche Personen von hoher Qualität, darunter mit Ron Kennedy auch einen sehr guten Freund von mir. Er hatte sich mit Leib und Seele dem Nationalteam verschrieben. Ich möchte es ihm gleichtun. Die Hauptaufgabe des neuen Betreuerstabs wird sein, Stolz und Tradition wieder ins Nationalteam zu bringen.

Dein Kader für den "Österreich Cup" in Klagenfurt beinhaltet junge wie routinierte Spieler.
Manny Viveiros: Mit dieser Mischung können wir auf jeden Fall zufrieden sein und mit positiven Gedanken in das Turnier gehen. Alle Spieler, die wir einberufen haben, haben mir versichert, dass sie gerne zur Nationalmannschaft kommen. Als Österreich bekommen wir nicht so oft die Chance, gegen A-Nationen zu spielen. Diese Gelegenheit müssen wir Trainer und auch die Spieler nutzen.

Was erwartest du vom "Österreich Cup"?
Manny Viveiros: Erstens erwarte ich mir einen weiteren Schritt in die richtige Richtung. Beim letzten Turnier haben wir gegen Ungarn das gezeigt, was ich mir in jedem Spiel erwarte: vollen Einsatz bis zur letzten Minute. Zweitens sind, wie schon in Ungarn, die Ergebnisse nicht von großer Bedeutung. Es geht hier um die Erfahrung, vor allem für junge Spieler, gegen langjährige A-Nationen auflaufen zu können. So ein Einsatz bringt dem Spieler unheimlich viel, in weiterer Folge profitiert auch der Verein von diesem internationalen Länderspiel. Und drittens verfolgen wir einen langfristigen Plan, von dem der "Österreich Cup" ein kleiner Teil davon ist.

Wie kann man diesen Plan kurz beschreiben?
Manny Viveiros: Wir verfolgen das Ziel, das österreichische Eishockey auf das Niveau zu heben, wo wir glauben, dass es auch hingehört: langfristiger Verbleib in der A-Gruppe. Dafür werden wir aber nur jene Spieler nehmen, die zu 100 Prozent mit Herz und Charakter bei der Sache sind. Ich bin mir sicher, dass wir dieses Ziel auch erreichen können, uns auf A-Niveau zu etablieren. Ein erster wichtiger Schritt dahin sind diese zwei Länderspiele in Klagenfurt.

Ab in die Halle!
Tickets gibt es als Tages- und Zwei-Tageskarten in Filialen der Erste Bank und Sparkassen sowie in ausgewählten Zweigstellen der Kärntner Sparkasse, bei Ruefa Reisen am Neuen Platz in Klagenfurt und an allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen.

"Österreich Cup 2011"
16.12.2011
16:45 Uhr: Slowakei - Weißrussland
20:20 Uhr: Österreich - Schweiz

17.12.2011
16:45 Uhr: Spiel um Platz drei
20:20 Uhr: Finale