Zweites Spiel, zweiter Sieg

Beim Einladungsturnier in Ungarn feierte die österreichische U16-Nationalmannschaft den zweiten Sieg. Nach dem 4:1 gegen die Gastgeber gab es am Samstag ein 2:1 gegen die Altersgenossen aus Frankreich.

Wie schon gegen Ungarn entwickelte sich ein enges Spiel zwischen zwei ausgeglichenen Mannschaften. In der Anfangsphase hatten die Franzosen die besseren Chancen, die ÖEHV-Auswahl hatte mit zu vielen Strafen zu kämpfen.

Der Führungstreffer gelang den drückenden Franzosen allerdings nicht, diesen verbuchten die Österreicher für sich. Maximilian Reisinger brachte Österreich mit einer der ersten Möglichkeiten seiner Mannschaft in der 5. Minute in Führung.

Noch im ersten Spielabschnitt kam Frankreich aber zum Ausgleich: In einem "Fünf-gegen-Drei" wurde Torhüter Raphael Ungar zum ersten, und wie sich später herausstellen sollte, auch zum einzigen Mal bezwungen.

Der österreichische Schlussmann zeigte im weiteren Spielverlauf eine hervorragende Leistung und hielt sein Team in der Partie. Nach einem torlosen Mitteldrittel wurde die kämpferische Vorstellung der Österreicher noch belohnt: Reisinger erzielte mit seinem zweiten Treffer den 2:1-Endstand (55.).

"Spielerisch zeigten wir uns nicht von der besten Seite. Bei diesem Turnier wollen wir aber lernen. Zahlreiche Fouls haben uns immer aus dem Rhythmus gebracht", analysierte Trainer Hans Winkler. Am Sonntag gibt es noch ein abschließendes Spiel in Budapest gegen Polen.

Heraklesz Cup in Budapest (17. bis 19. Dezember):

17.12.2010, 17:30 Uhr: Ungarn - Österreich 1:4 (0:2,1:1,0:1)
18.12.2010, 14:30 Uhr: Österreich - Frankreich 2:1 (1:1,0:0,1:0)
19.12.2010, 09:30 Uhr: Österreich - Polen